Bezirksliga: „Wir wollen angreifen“

Nils Reutter und Patrick Marquardt sind das neue Trainerduo beim Bovender SV

16. März 2020, 15:49 Uhr

Neues Duo beim Bovender SV: Patrick Marquardt (li.) und Nils Reutter

Der Fußball-Bezirksligist Bovender SV kann die Neubesetzung der Trainerposten vermelden. Mit Nils Reutter und Patrick Marquardt wird im Sommer ein neues Trainerduo die sportlichen Geschicke übernehmen und damit auf Thomas Rusch und Dennis Hogreve folgen.

Pressemitteilung des Bovender SV

Nach Gesprächen mit Fußball-Abteilungsleiter Daniel Vollbrecht und Teambetreuer Michael Jerzyk gaben beide ihre Zusage für die kommende Spielzeit. Nils Reutter, der einen Vertrag über 2 Jahre unterzeichnet, wird dabei die Rolle des Cheftrainers übernehmen, aber in Kombination mit Co-Trainer Patrick Marquardt in einem „51-49“- Modell die Verantwortung auf zwei Schultern mit jeweils differenzierten Verantwortungsbereichen übertragen.
„Ich war selbst sehr überrascht, dass unsere beiden Wunschkandidaten direkt zusagten und sofort mit Ideen zur Planung der neuen Saison aufwarteten“, freut sich Fußball-Abteilungsleiter Daniel Vollbrecht über die Neuverpflichtungen. „Nils und Patrick erfüllen perfekt unser Anforderungsprofil: eine klare Vorstellung von der künftigen Ausrichtung der Mannschaft, gelebte Leidenschaft für den Fußball gepaart mit taktischem Verständnis
sowie eine gute, empathische Kommunikationsführung, die insbesondere im Umgang mit unserem intelligenten, aber auch konstruktiv-kritischen Spielerklientel in der Mannschaft wichtig ist.“

Nils Reutter wird sich im Sommer von Eintracht Northeim in Richtung Bovenden orientieren. „Die Eintracht ist ein toller Verein, aber für mich und meine Lebensplanung ist die spannende neue Aufgabe beim BSV ideal. Ich finde hier einen gut organisierten Verein und eine motivierte, talentierte Mannschaft vor, mit der ich gemeinsam mit Kollege Patrick
einiges erreichen möchte. Deshalb habe ich mich auch gleich für 2 Jahre verpflichtet - ich will hier was bewegen und eigene Akzente setzen!“
Auch Patrick Marquardt, der vom SV Groß Ellershausen an den Südring wechselt, ist voller Tatendrang: „Ich habe bereits im Winter meinen aktuellen Verein informiert, dass ich im Sommer nicht mehr weitermache. Mehrere Angebot lagen vor, aber den Schritt zum Bovender SV, der nicht nur meiner Meinung nach eine der Top-Adressen im Göttinger
Fußball ist, halte ich für die Logischste aller denkbaren Alternativen. Hier möchte ich nicht nur die Mannschaft, sondern auch mich als Trainer weiterentwickeln.
Eine konkrete Zielsetzung gibt es für die nächste Saison nicht. Das Trainerduo erklärt dazu unisono: „Wir messen uns nicht an Tabellenplätzen, sondern an anderen Faktoren, wie einem attraktiven Spielstil und die individuelle / kollektive Verbesserung der Mannschaft. Besonders wichtig ist uns auch das Umfeld von unserer Arbeit zu überzeugen und uns entsprechend in den Verein zu integrieren. Nicht ohne Grund haben wir gleich im ersten Gespräch gefragt, welche außerfußballerischen Termine die 1. Herren im Laufe der Saison wahrzunehmen hat. Das gehört für uns maßgeblich zu einer gelungenen Vereinsarbeit dazu.“
Die Personalplanungen werden in den folgenden Tagen konkretisiert. Im Kern soll die bisherige Mannschaft zusammenbleiben und um 2-3 Verstärkungen sowie 2-3 junge Talente ergänzt werden. Bis zum Sommer gilt die Konzentration freilich dem FC Eintracht und Groß Ellershausen. Anschließend geht es direkt beim BSV weiter. „Wir werden uns nicht verstecken und voll angreifen“, freuen sich Nils und Patrick auf den Start der neuen Saison.

Alles zum Bovender SV

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Kommentieren