11.06.2019

Die Zehn kommt zurück

Kreisliga: TSV Groß Schneen mit dem nächsten Rückkehrer aus Groß Ellershausen

Zwischen der sportlichen Leitung: Marcy Amelung

Am kommenden Sonntag entscheidet es sich, ob der TSV Groß Schneen auch im kommenden Jahr in der Kreisliga spielt oder ob er doch noch den Gang in die 1. Kreisklasse antreten muss. Fest steht aber schon jetzt, dass sich das Team nicht nur mit einem neuen Trainer, Steve Piper, ausgestattet hat, sondern auch namhaft verstärkt. Heute wurde nach Dennis Klinge (SV Groß Ellershausen/Hetjershausen), Vitali Nelson (SG Lenglern) und Pascal Borowski (SV Groß Ellershausen/Hetjershausen) die vierte Neuverpflichtung bekannt. Ebenfalls vom Bezirksliga-Absteiger SV Groß Ellershausen/Hetjershausen kehrt Marcel "Marcy" Amelung zum TSV Groß Schneen zurück.

Marcel, der im nächsten Monat 30 Jahre alt wird, spielt am liebsten im offensiven Bereich, kam aber auch schon als Sechser zum Einsatz. Er spielte zuletzt sechs Jahre bei der SV Groß Ellershausen/Hetjershausen, mit der ihm im Vorjahr der Aufstieg in die Bezirksliga gelang. Zuvor war er beim TSV Groß Schneen, bei der SVG-Reserve und auch ein dreiviertel Jahr im Landesliga-Team der SVG aktiv. "Nachdem ich 2013 Groß Schneen verlassen hatte, sprach mich Teammanager Florian Schön jedes Jahr an, ob ich nicht zurückkehren wollte. Als feststand, dass Steve Piper Trainer werden würde, hat es nicht lange gedauert, bis wir uns zu einem Gespräch trafen. Dieses super verlaufende Treffen hat mich dann überzeugt und meine Entscheidung stand fest, obwohl es nicht einfach war, die SVGE nach sechs Jahren zu verlassen.", so Marcy Amelung gegenüber Gökick. Es seien unglaublich sechs Jahre mit dieser coolen Truppe gewesen. "Wir haben viel erlebt und erreicht, sind richtig gute Freunde geworden. Man geht dann schon mit einem weinenden Auge, es war mir reine große Ehre, mit diesen tollen Jungs Fußball spielen zu dürfen und ich bin ihnen dankbar!", wird er sehr emotional. Aber auch auf die neue Aufgabe mit dem TSV freue er sich sehr. "Es ist ein wenig wie Heimkommen!", erklärt er. "Ich kenne viele Spieler und das Umfeld sehr gut. Es wäre super, wenn das Team die Klasse halten  würde, denn auf die Spiele gegen Groß E hätte ich schon ziemlich Lust, auch, weil ich dann die Jungs alle wieder sehe", blickt er voraus. In Groß Schneen darf Marcy übrigens seine Nummer 10, die er früher hier trug und auch in Groß Ellershausen, wieder auf seinem Trikot tragen. Ein Grund mehr für ihn, sich auf den TSV zu freuen.


Alles zum Marcel Amelung

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema