Testspiel-Bericht

Sattenhausen unterliegt im Test dem Dransfelder SC

08. September 2020, 15:51 Uhr

Der neue Trainer des Dransfelder SC, Sebastian Lehne, hat mit seinem Team am vergangenen Samstag beim VfB Sattenhausen einen Achtungserfolg eingefahren. Die Mannschaft aus dem Süden der Region, die freiwillig auf die Teilnahme an der Kreisliga zugunsten des ungestörten Neuaufbaus verzichtete, gewann beim Liga-Konkurrenten aus der B-Staffel mit 3:0 (2:0).

Dem Dransfelder SC war das Mitwirken seines Sturmführers, des ehemaligen Hainberger Landesliga-Spielers Benjamin Mielenhausen, anzusehen. Das Team war von Anbeginn die bessere Mannschaft in diesem freundschaftlichen Vergleich. Der Mittelstürmer selbst war es, der nach 25 Minuten das 1:0 für die Gäste erzielte. Marco Vasiljevic ließ nach 37 Minuten das 2:0 folgen. Mit der verdienten Führung ging es in die Halbzeitpause. 


Nach dem Wechsel wurde das gastgebende Teams von Trainer Alexander Hafner stärker. Mit der Hereinnahme des ehemaligen Bremkers Sascha Dierks wurde der VfB dynamischer und offensiv stärker. Nun stand der Gast mehrmals unter Druck. Allerdings konnte die Gäste-Abwehr mit Glück und Können einen Gegentreffer verhindern. Stattdessen nutzte der DSC drei Minuten vor dem Abpfiff einen Konter, um den Endstand von 3:0 herzustellen - Marco Vasiljevic erzielte ihn mit seinem zweiten Tagestreffer. 


Der VfB Sattenhausen empfängt am kommenden Sonntag die Reserve-Mannschaft des SCW Göttingen in der Qualifikations-Runde des Krombacher Kreispokals. Der Dransfelder SC besitzt in der Qualifikationsrunde ein Freilos. Das Lehne-Team steigt erst am 20. September in das Pflichtspiel-Geschehen ein, dann reist es zum FC Gleichen II: 

Alles zum VFB Sattenhausen

Alles zum DSC Dransfeld
Alles zum Kreispokal


Folge Gökick auf Instagram!

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Kommentieren