05.12.2017

Rosdorf beherrscht die Szenerie

Gökick-Bilanz der 1. Kreisklasse Süd zur Winterpause

Steht vor dem Aufstieg: Rosdorfs Coach Esmir Muratovic

Als im Juni feststand, dass der SV Puma, die Reserve-Teams der SVG Göttingen, der SG Werratal und des SCW Göttingen sowie der FC Lindenberg Adelebsen als Kreisliga-Absteiger die 1. Kreisklasse Süd bereichern würden, glaubten die meisten Experten, der Weg zurück in die Kreisliga führe nur über diese Mannschaften. Doch nach Abschluss der Wettkämpfe im Jahr 2018 steht fest: Der SC Rosdorf ist das Maß aller Dinge. Mit elf Punkten Vorsprung überwintert das Team von Trainer Esmir Muratovic und ist damit auf dem besten Weg in Richtung Kreisliga, die das Team von anderthalb Jahren verließ. Die SVG-Reserve wird als Tabellenzweiter in die Rückrunde – voraussichtlich ab 4. März – gehen, nur der schwache Start verhinderte eine bessere Platzierung für das Sandweg-Team.

Zwei der Kreisliga-Absteiger – die SG Werratal als Letzter und der FC Lindenberg Adelebsen als Vorletzter – müssen erneut auf Abstiegsplätzen das Weihnachtsfest feiern. Ihnen droht, wenn in der Winterpause personell oder von der Leistungsfähigkeit her nichts mehr passiert, der Durchmarsch in die 2. Kreisklasse.
Zu Beginn der Saison bestimmten die Teams von Absteiger Puma Göttingen und vom ambitionierten TSV Holtensen die Musik in der Liga. Puma war lange Zeit ungeschlagener Spitzenreiter. Holtensen ließ hingegen durch die Verpflichtung des ehemaligen Oberliga-Torwarts Dominick „Latscho“ Theune und die vielen Tore von Kevin Taubert, der es am Ende auf 23 Stück brachte, aufhorchen. Holtensen mit dem neuen Spieler-Trainer-Duo Manuel Dölle und Jan Lohmann begrub seine Träume vom Aufstieg schon frühzeitig. Spätestens nach dem 1:6 gegen die SVG-Reserve war der TSV im Liga-Durchschnitt angekommen, inzwischen droht sogar der Abstiegskampf. Puma traf das Schicksal später. Auf der Zielgraden der Hinrunde ging dem Team von Trainer Nico Hast die Luft aus. Personalprobleme – ein altes, immer wiederkehrendes Muster beim Studentenverein – sorgten dafür, dass Puma in den abschließenden vier Spielen vor der Winterpause drei Niederlagen einstecken musste. Statt Puma oder Holtensen überwintert nun der SC Rosdorf auf dem Platz an der Sonne. Rosdorf war mit drei Remis in den ersten fünf Spielen gestartet. Entsprechend kam das Team von Trainer Esmir Muratovic lange Zeit über eine Lauerstellung nicht hinaus. Doch als die anderen strauchelten, startete der SC eine Siegesserie. Seit dem 11:0 über den Kreisliga-Absteiger FC Lindenberg Adelebsen gewann das Muratovic-Team zehn Spiele in Folge. Inzwischen führt der SC mit einem Vorsprung von elf Punkten die Tabelle der Liga ungeschlagen an. Kaum ein Kenner der Spielklasse glaubt noch daran, dass der Meister eine andere Mannschaft als der SC Rosdorf sein wird.
Erstaunlich auch die Entwicklung von Rosdorfs aktuell engsten Verfolger, der Reserve-Mannschaft der SVG Göttingen. Nach dem Abstieg übernahm der ehemalige Oberliga-Spieler Jan Hoffmann das Team. Vier Niederlagen in Folge zum Auftakt waren das Ergebnis von personellen Engpässen und Streitigkeiten zwischen den drei Reserve-Teams des Sandweg-Vereins. Erst als der Abstiegs-Trainer Raua Khafaf als gleichrangiger Trainer neben Hoffmann in die sportliche Leitung des Teams zurückkehrte, funktionierte die Mannschaft, auch mit Unterstützung des Oberliga-Kaders, wieder. Seither folgten neun Siege und ein Remis. Der Lohn: Platz zwei für das schwarz-weiße Team.
Im Abstiegskampf der Liga gibt es ebenfalls Erstaunliches: Mit dem Tabellenletzten SG Werratal und dem Vorletzten FC Lindenberg Adelebsen überwintern zwei Kreisliga-Absteiger auf Abstiegsplätzen. Der Dritte im Bunde ist der Aufsteiger SV Inter Roj Göttingen. Bis Platz fünf reicht der gefährdete Bereich – gerade einmal sechs Punkte Vorsprung besitzt der dort liegende NK Croatia Göttingen vor den Abstiegsplätzen. Entsprechend spannend dürfte der Kampf um den Ligaverbleib in der 1. Kreisklasse Süd verlaufen.


Zwei Fußball-Hörbücher zu gewinnen!

Auf den folgenden Seiten folgen die Kurzeinschätzungen der einzelnen Teams

Seite 1 / 2 / 3 / 4 / 5 / 6 / 7 / 8 / 9 / 10 / 11 / 12 / 13 / 14 / 15 / 16 Nächste Seite >

Kommentieren

Vermarktung: