17.05.2019

Starkes Verhalten

Spieler Finn Kopietz glänzte beim Spitzenspiel mit besonderem Fair Play

Fairer Sportler: Finn Kopietz

Mit einem Sieg im Spitzenspiel der 2. Kreisklasse Mitte hätte der Tabellenzweite 1. SC Göttingen 05 II am vergangenen Sonntag daheim gegen den Ligaprimus Bovender SV II den Kampf um die Meisterschaft noch spannend gestalten können. Doch das Spiel endete 0:0  (Gökick berichtete) und so bleibt es bei sieben Punkten Vorsprung für das Team des Trainerduos Marjan Petkovic und Andreas "Willi" Dellemann. Der Rückstand dürfte für das Team von Trainer Raua Khafaf in den abschließenden vier Spielen nicht mehr aufzuholen sein. Doch auch wenn in der Partie keine Tore fielen, so glänzte ein Mann doch durch besonders faires Verhalten: Finn Kopietz.

Nach 27 Minuten kam der Innenverteidiger, der lange Jahre für die SVG Göttingen spielte und im Sommer zur Reserve des 1. SC Göttingen 05 wechselte, im Gäste-Strafraum zu Fall. Schiedsrichter Hans-Werner Prang erkannte ein Foul und entschied auf Strafstoß - die große Chance, den Traum von der Meisterschaft am Leben zu halten, war plötzlich da. Doch da Finn nicht gefoult wurde, teilte er dies dem Unparteiischen mit, der daraufhin seine Entscheidung zurücknahm. Eine große Geste der Fairness! Der sportliche Geist siegte über einen möglichen Erfolg. Die Bovender zollten dem 05-Spieler ihren Respekt. Daniel Vollbrecht, Fußball-Abteilungsleiter des BSV, will Finn Kopietz für den Fairplay-Preis vorschlagen, den der 23-Jährige auch hoffentlich gewinnen wird!

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema