20.07.2019

Eisenbahner bedanken sich

Der ESV Rot-Weiß verabschiedet Trainer Mario Volpini

Mario Volpini (li) und Ulrich Hartung

Nach zwei Jahren als Trainer des ESV Rot-Weiß Göttingen hat sich Mario Volpini vom Eisenbahn-Verein verabschiedet. Er hat nach Platz drei in der Saison und dem Verzicht der beiden vor dem ESV platzierten Teams letztendlich den Aufstieg mit der Mannschaft von der Grätzelstraße realisiert. Als neuer Wirt der Stadiongaststätte am Sandweg fehlt ihm allerdings die  Zeit, das Team weiter zu betreuen. Doch seine Arbeit hat Spuren hinterlassen. Der Verein, der Werner Freitag als seinen Nachfolger inthronisiert hat, bedankte sich jetzt für die geleistete Arbeit. Ulli Hartung, der Abteilungsleiter für den Herren-Fußball beim ESV überreichte Mario mit einer emotionalen Rede am Freitag auf der sonnigen Terrasse der Stadiongaststätte am Sandweg ein auf Leinwand gezogenes Bild seines alten Teams.

Alles zum ESV Rot-Weiß Göttingen

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema