31.10.2017

Göttingen 05 träumt vom Aufstieg

Bezirksliga Braunschweig 4: 1. SC Göttingen 05 – SG Werratal 3:0 (1:0)

Durch ein 3:0 holte sich der 1. SC Göttingen 05 auf dem Kunstrasenplatz der BSA Greitweg drei Punkte. Der Gast SG Werratal hat das Nachsehen. Der Gastgeber ging als klarer Favorit in die Partie und erfüllte diese Erwartungen am Ende auch. Im Hinspiel war die SG Werratal mit 0:4 krachend untergegangen, diesmal leistete der stark ersatzgeschwächte Gast großen Widerstand. Mit dem Sieg erklimmt das Team von Trainer Oliver Gräbel - zumindest bis zum Ende der Partie von Sparta beim TuSpo Weser Gimte - die Tabellenspitze der Bezirksliga.

In der 14. Minute erzielte Gerbi Kaplan per Foulelfmeter das 1:0 für Göttingen 05, nachdem er selbst gefoult wurde. Werratal glich bis zum Halbzeitpfiff nicht mehr aus. Schließlich schickte Schiedsrichter Felix Wittrock beide Teams mit der knappen Führung für den 1. SC Göttingen 05 in die Kabinen. 

In der 61. Minute wurde Mazlum Dogan für Christoph Schlieper eingewechselt. Zuvor war keine der beiden Mannschaften nach dem Wiederanpfiff besonders in Erscheinung getreten. Für das 2:0 von Göttingen 05 zeichnete Julian Washausen verantwortlich (78.). Alessandro Majer besorgte in der Schlussphase schließlich den dritten Treffer für den Spitzenreiter (85.). Insgesamt reklamierte der Absteiger gegen die SG Werratal einen klaren, lange Zeit aber schwer umkämpften Heimerfolg für sich.

Der 1. SC Göttingen 05 grüßt nach dem Sieg gegen Werratal von der Tabellenspitze. Die Saison von Göttingen 05 verläuft weiterhin vielversprechend. Insgesamt hat das Gräbel-Team nun schon neun Siege und zwei Remis auf dem Konto, während es erst eine Niederlage setzte. Mit nur 13 Gegentoren hat Schwarz-Gelb die beste Defensive der Bezirksliga 4.

Die Abwehrprobleme der SG Werratal bleiben akut, sodass man weiter in der unteren Tabellenregion herumkrebst. Der Gast musste sich nun schon achtmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da das Hoffmann-Team insgesamt auch nur drei Siege und ein Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten problematisch. Mit 34 Toren fing sich die Hoffmann-Elf die meisten Gegentore in der Bezirksliga 4. Doch trotz großer Personalprobleme - sogar Sebastian Lehne, der Trainer des Reserve-Teams musste auflaufen - stimmt die Einstellung bei der SG.

Der 1. SC Göttingen 05 wandert mit nun 29 Zählern auf dem Konto weiter auf dem Erfolgspfad, während die Welt von Werratal gegenwärtig trist aussieht. 


Für Göttingen 05 geht es schon am Sonntag beim Bovender SV weiter. Ebenfalls am Sonntag ist die SG Werratal wieder gefordert, wenn die SG Lenglern im Abstiegs-Duell zu Gast ist.

Interessante Links:

Alles zur Bezirksliga 4



Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Holt euch die kostenlose Gökick-App und verpasst keine Meldung mehr zu eurem Team!

Kommentieren

Vermarktung: