18.03.2017

Der Nord-Gipfel

Kreisliga-Nord: SV Rotenberg – SV Germania Breitenberg (Sonntag, 15:00 Uhr)

Will Spitzenreiter bleiben: Rotenberg-Trainer Tobias Dietrich

Es ist das Spiel der Spiele im der Kreisliga-Nord: Der aktuelle Tabellenführer SV Rotenberg empfängt am Sonntag auf dem Sportplatz in Rhumspringe den Tabellenzweiten SV Germania Breitenberg. Beide Teams sind praktisch gleichauf. Zwar hat der Gastgeber derzeit sechs Punkte mehr auf dem Konto, aber der Bezirksliga-Absteiger Breitenberg hat zwei Spiele weniger ausgetragen – und könnte mit zwei Siegen zum SV Rotenberg aufschließen. Dass Breitenberg die beiden Spiele gewinnen wird, scheint angesichts der Bilanz der beiden Mannschaften logisch. Beide gewannen alle bisherigen Spiele, mit Ausnahme des direkten Duells: Im Hinspiel im August gab es in Breitenberg ein 1:1 durch die Tore von Pascal Bigalke (82.) und Kevin Wodarsch in der Schlussminute. Mit dem Spiel am Sonntag dürfte sich praktisch die Meisterschaft entscheiden, wenn beide Mannschaften anschließend weiterhin so souverän auftreten.

Sollte das Spiel am Sonntag erneut mit einem Remis enden, dann dürfte am Ende der Saison möglicherweise die Tordifferenz über den Aufstieg entscheiden. Derzeit ist das gastgebende Team von Trainer Tobias Dietrich fünf Tore besser als Breitenberg. Das ist aber die 5:0-Wertung für das Spiel gegen den 1. FC Freiheit, der ja durch dreimaligen Nichtantritt sein Ausscheiden vom Spielbetrieb verursachen wird. Entsprechend werden diese fünf Tore demnächst wieder aus der Wertung fallen. Ein leichter Vorteil also für Breitenberg. Mit Kevin Wodarsch, der vor der Saison die Seiten von Rotenberg zum SV Germania wechselte, besitzt das Team von Trainer Oliver Gräbel auch den besten Torschützen der Liga – gemeinsam mit Maurice Wetzel vom SSV Neuhof traf er bisher 15 Mal. Doch die beiden Rotenberger Julian Tenchella und Daniele Galluzzi folgen mit 14 und 12 Treffern. Beide Teams sind torhungrig: Rotenberg trifft 2,83 Mal pro Spiel, Breitenberg mit 2,82 nur marginal weniger. Dafür ist die Abwehr der Breitenberger etwas stärker. Sie ließ in elf Spielen nur neun Treffer zu, Rotenberg musste hingegen vier Gegentreffer mehr beklagen.
Die Voraussetzungen für die Partie versprechen ein Spiel auf des Messers Schneide. Das gesamte Eichsfeld dürfte diesem Match entgegenfiebern.

Du kennst dich in dieser Liga aus? Dann mach jederzeit mit beim

Interessante Links:

Alles zum SV Rotenberg

Alles zur Kreisliga Nord
Der Form-Vergleich der beiden Mannschaften

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Holt euch die kostenlose Gökick-App und verpasst keine Meldung mehr zu eurem Team!

Der Beitrag wird präsentiert von:

Kommentieren

Vermarktung: