Landesliga

SVG-Frauen starten mit klarem Sieg in die Saison

06. September 2022, 01:24 Uhr

Die Frauen-Mannschaft der SVG Göttingen ist mit neuem Personal an der Linie und auf dem Platz optimal in die neue Landesliga-Saison gestartet. Gegen den Vorjahres-Sechsten 1. FC Wolfsburg gewann das Team des neuen Trainers Robin Gröling am Sonntag-Vormittag auf dem Rasen des Krüger-Parks am Sandweg mit 6:2 (1:1). Nach dem Sieg im Bezirkspokal vor einer Woche bei der SG Denkershausen/Lagershausen (3:1) feiert die Sandweg-Elf somit bereits den zweiten Erfolg in der noch jungen Spielzeit. 

Der Spielbericht der SVG Göttingen

SVG schlägt Wolfsburg 6:2
Saisonstart in der Frauen-Landesliga gelungen


Guter Start in die neue Saison bei den Landesliga-Frauen der SVG. Mit 6:2 schlug die SVG im SVG-Stadion im Krüger-Park das Team des 1. FC Wolfsburg. Bei der SVG gibt es einige neue Gesichter bei den Frauenteams: neben dem neuen Trainer Robin Gröling waren auch 6 neue Spielerinnen im ersten Punktspiel dabei: Lara Meyer (Sparta), Eske Schlömer (Puma) und Kira Wolter (PSV GW Hildesheim) sowie Rosa Dornieden, Jasmin Kochinke und Karla Thies aus dem SVG-Nachwuchs.

Nach dem ersten Abtasten kam die SVG gut ins Spiel und durch Kapitänin Antonia Deuscher zum 1:0 (13. Minute), die ihre Gegenspielerin stehen ließ und aus vollen Lauf in den linken oberen Winkel traf. Wolfsburg kam 10 Minuten später ein wenig überraschend zum Ausgleich, als Brogmus aus der Distanz SVG-Keeperin Jojo Rathke überwand. Die Gastgeber machten weiter das Spiel, kamen auch zu Chancen, die aber bis zur Halbzeit nicht genutzt wurden.

Gleich nach dem Seitenwechsel war Jasmin Kochinke nach einem Pass in die Schnittstelle nicht aufzuhalten und brachte die Schwarz-Weissen mit einem präzisen Schuss erneut in Führung (47.). Doch wiederum zehn Minuten später konnte Wolfsburg erneut ausgleichen. Die SVG machte jetzt jedoch sehr viel Druck und kam durch einen Doppelschlag (64. und 65.) zur verdienten Führung zunächst traf Julia Gelhausen mit hatem Flachschuss ehe dann Wolfsburgs Torhüterin einen Eckball ins eigen Tor faustete. Wolfsburgs Gegenwehr war nun gebrochen und so erhöhte die SVG durch Toni Deuscher (72.) nach feiner Vorarbeit von Jasmin Kochinke auf 5:2 und Kira Wolter (77.) nach Flanke von Gretha Schnieders auf 6:2.

Ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg für die SVG.


Die  Foto-Galerie der Partie (oder auf das Titelfoto klicken)

Für die SVG spielten: Rathke - Meyer, Schlömer, Sarstedt (82. Budde) - Wolter (78. Bruns), Gelhausen, Albrecht (78. Nolte), Schnieders - Thies (46. Dornieden), Kochinke, Deuscher

Tore:

1:0 Deuscher (13.)
1:1 Brogmus (22.)
2:1 Kochinke (47.)
2:2 Volk (57.)
3:2 Gelhausen (64.)
4:2 ET (65.)
5:2 Deuscher (72.)
6:2 Wolter (77.)

Kommentieren
Vermarktung:

Mehr zum Thema