Oberliga

SVG bleibt am Bischofsholer Damm ohne Punkte

19. August 2021, 14:53 Uhr

Nach dem 2:2 zum Oberliga-Auftakt beim MTV Wolfenbüttel endet der zweite Auswärts-Auftritt der SVG Göttingen am Mittwoch-Abend beim SV Arminia Hannover mit einer Niederlage. Das Team von Trainer Dennis Erkner verlor nach einer schwachen Leistung beim Traditionsverein aus der Landeshauptstadt mit 1:2 (1:2). Dabei verlief besonders die erste Halbzeit der Göttinger nicht nach Wunsch. 

Das Göttinger Trainergespann hatte nach dem Remis am Samstag umstellen müssen. Der beruflich verhinderte Mathis Ernst war durch Kevin Hühold ersetzt worden. Für den verletzten Richard Hehn rückte Alexander Kern in die Startelf. Außerdem nahm Dennis Erkner einen Wechsel auf der Torwartposition vor - Dennis Henze stand für Omar Younes zwischen den Pfosten. "Unsere Torhüter agieren im Training und in den Spielen absolut auf Augenhöhe. Da entscheiden wir ausschließlich nach Trainingsleistung, wie bei den Feldspielern auch. Jetzt zu Beginn der Saison muss jeder Chancen erhalten, sein Können unter Beweis zu stellen.", so der Göttinger Coach. Es sei vorweggenommen: An Henze lag es nicht, dass die SVG ohne Punkte heimreiste. 


Wie schon gegen Wolfenbüttel war die SVG anfangs viel zu passiv oder, wie es Dennis Erkner nach der Partie ausdrückte, träge. Obwohl der Trainer versuchte, die Anreise und die Müdigkeit durch einen Rhythmuswechsel aus den Beinen der Spieler zu bekommen - was misslang. Schon nach 13 Minuten musste die SVG das 0:1 schlucken. Rafael-Enrique Hotes schaltete im Strafraum schneller als die Göttinger Abwehrspieler und versenkte den Ball in die Maschen hinter Dennis Henze. Wie auch in Wolfenbüttel schlug die SVG zurück: Nicolas Krenzek steckte durch die Abwehrkette der Arminen und Justin Taubert vollendete flach  zum 1:1-Ausgleich (21.). Doch anstatt zu mehr Sicherheit in den Aktionen der Göttinger zu führen, blieb das Team passiv und zu fahrig im Spielaufbau. Mehrfach verloren Spieler Bälle beim Spielaufbau in der eigenen Hälfte. Ein solcher Fehler führte kurz vor der Pause zur erneuten Führung der Gastgeber. Luc-Elias Fender tauchte frei vor Henze auf und hob den Ball über diesen zum 2:1 ins Netz. Mit der Führung für Arminia ging es in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel wurde die SVG stärker. in der 55. Minute wurde Alexander Kern vom Arminen-Torwart umgerannt. Doch der Elfmeterpfiff blieb aus. Einem Kopfball-Treffer von Andre Weide ging ein Schubser des eingewechselten Robin Malte Möllers voraus. Zurecht zählte der Treffer nicht. Die SVG musste noch einen gefährlichen Konter hinnehmen, der aber durch eine schlechte Flanke nicht zur Vorentscheidung führte. Trotz großem Engagements und dem deutlichen Willen, wenigstens einen Punkt mitzunehmen, blieb es am Ende beim 2:1 für Arminia Hannover.


Die Bilder-Galerie der Partie

"Viele Zuschauer meinen, wir hätten heute unbedingt etwas Zählbares mitnehmen müssen, weil Arminia nicht so stark gewesen sei. Das finde ich respektlos. Arminia hat es richtig gut gemacht - zumindest im ersten Durchgang. Sie haben gut gegen den Ball gearbeitet und machten es uns somit extrem schwer. Aber wir waren auch nicht richtig on point. Wir haben 30 Minuten gebraucht, um ins Spiel zu finden. Dann allerdings haben wir  Gleichwertigkeit erzielt. Natürlich haben wir zu viele Fehler gemacht und zurecht verloren. Das wiederum stimmt mich optimistisch. Wenn wir keinen so guten Tag haben und dennoch gleichwertig sind, dann freue ich mich auf die Spiele, wenn wir gute Tage haben.", fasste Trainer Dennis Erkner die Partie in Hannover zusammen.

Nach der Niederlage rutschte die SVG in der wenig aussagekräftigen Tabelle der Oberliga Braunschweig/Hannover auf den achten Platz ab. Am Sonntag kommt zum ersten Heimspiel der noch punkt- und torlose MTV Gifhorn. Allerdings können sich die Göttinger noch an die abgebrochene Vorsaison erinnern: Damals im November 2020 kam der MTV nach schwachen Saisonstart zum letzten Spiel vor dem Corona-Aus nach Göttingen - und gewann 2:0. 


Die anderen Ergebnisse der Oberliga: 
Eintracht Northeim - Ramlingen-Ehlershausen 0:3
Wolfenbüttel - HSC BW Tündern 1:0
MTV Gifhorn - Lupo Martini Wolfsburg 0:2
Egestorf-Langreder -  Freie Turner Braunschweig 3:1

Kommentieren
Vermarktung: