12.08.2019

SV Eintracht Hahle mit Auswärtspunkt

Kreisliga: SV Groß Ellershausen/Hetjershausen - SV Eintracht Hahle 1:1 (0:0)

Erster Torschütze für Hahle: Jan-Lukas Wiegand

Nach 94 Spielminuten trennte sich der im Vorfeld der Begegnung favorisierte Bezirksligaabsteiger SV Groß Ellershausen-Hetjershausen 1:1 von SV Eintracht Hahle. Im ersten Abschnitt konnte sich keines der Teams nennenswerte Tormöglichkeiten erspielen. "Höhepunkt" war die völlig unnötige rote Karte für Hahles Neuzugang Damir Dilaj in der 31. Minute, der sich nach einem Zweikampf und erfolgtem Tritt des Gegners ebenso revanchierte. Bei einer identischen Situation fünf Minuten vorher an Hahles Simon Wüstefeld blieb es lediglich bei einer Ermahnung. So ging es mit einem leistungsgerechten 0:0 in die Kabinen.

Bericht vom SV Eintracht Hahle

Jan-Lukas Wiegand belohnt Hahle

Für Julian Wahmke gab in der 46. Minute Hahles Neuzugang Joshua Busching seinen erfolgreichen Einstand im Team der Gäste.
Beide Teams suchten im weiteren Spielverlauf die Lücke im Defensivverbund des Gegners. Die Überzahlsituation kann der Bezirksligaabsteiger nicht zu seinem Vorteil nutzen und beißt sich an der disziplinierten Defensive der Gäste die Zähne aus.
Nach einem normal geführten Zweikampf gibt der in den entscheidenden Situationen des Spiels unglücklich agierende Schiedsrichter Alexandre Pradier Freistoß. Die Hereingabe von Patrick Marquardt geht an Freund und Feind vorbei und führt zum überraschenden Führungstreffer für den SV Groß-Ellershausen-Hetjershausen (66. Minute).
Doch Hahle nimmt die neue Spielsituation aktiv an und wehrt sich gegen die drohende Niederlage. Mit Joker Jan-Lukas Wiegand wechselt Hahles Coach Daniele Reisinger einen Stürmer ein, stellt taktisch um und geht volles Risiko.
Nach einer schönen Kombination über Florian "Henne" Wüstefeld und Christian Gasau verpasst Joshua Busching in der 70. Minute mit seinem Torschuss nur knapp den Ausgleich.
In der 77. Minute trifft Hahles Kapitän Florian "Henne" Wüstefeld mit seinem "Hammer" aus knapp 20 Metern nur die Latte.
So bleibt es dem eingewechselten Jan-Lukas Wiegand vorbehalten, sein Team in der 92. Minute für die engagierte und mutige Vorstellung in 60-minütiger Unterzahl zu belohnen und für den hochverdienten Ausgleich zu sorgen.

Stimmen zum Spiel

Daniele Reisinge (Trainer Hahle): "Meine Jungs haben bis zum Ende der Begegnung eine tolle Moral an den Tag gelegt und immer an sich geglaubt."

Christian Gasau (Co-Trainer Hahle)): "In diesem Spiel war definitiv mehr für uns möglich. Wir haben trotz Unterzahl keine nennenswerte Torchance aus dem Spiel heraus zugelassen.

Jan-Lukas Wiegand (Spieler Hahle): "Ich freue mich darüber, dem Team mit meinem Tor geholfen zu haben."

Michael Holzapfel (1. Vorstand Hahle): "Wir müssen noch enger zusammenrücken, um die derzeit mehr als nur angespannte Personalsituation in den nächsten Wochen zu überbrücken. Gegen unsere kommenden schweren Spielgegner bedarf es einer weiteren Leistungssteigerung."

Alles zur Kreisliga

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Kommentieren

Vermarktung: