B-Jugend

Südstadt-Zusammenschluss mit Traumstart in die Landesliga

20. September 2022, 12:13 Uhr

Beide Kontrahenten hatten ihre Auftaktpartie gewonnen. Nun trafen am vergangenen Samstag auf dem Rasen des Krüger-Parks am Sandweg in Göttingen der gastgebende und neugegründete JFV 37 Göttingen und der VfB Peine im direkten Duell aufeinander. Am Ende siegte die Heimelf deutlich und verdient mit 4:0 (2:0). Mit dem Erfolg bleibt das Team von Trainerduo Lennart Evers und Robin Gröling die einzige Mannschaft der Liga mit reiner Weste und führt nach dem zweiten Spieltag das Klassement mit maximaler Punktausbeute an. 

Trainer Lennard Evers war vor der Partie aufgrund des Fehlens von vier Stammkräften sich der Stärke seines Teams nicht ganz bewusst. Das sollte sich aber im Verlaufe des Spiels ändern. Nach 12 Minuten traf Younes Gabriel Mabrouk zur Führung der Lila-Weißen. Nur fünf Minuten später erhöhte Luis Christian Gräve auf 2:0 für die Gastgeber. Weiter Chancen ließen die Spieler des JFV 37 liegen. Mit der verdienten 2:0-Führung wurden die Seiten gewechselt.


Nach Wiederanpfiff durch den gut leitenden Schiedsrichter Thorsten Rettberg blieb der JFV 37 das bessere Team. Nach 65 Minuten stellte der Unparteiische den Gäste-Schlussmann nach einem Foul außerhalb des eigenen Strafraums für fünf Minuten vom Platz. Das nutzten die Göttinger zum 3:0 durch Christoph Bartels aus (69. Video). Den Schlusspunkt hinter die eindeutige Partie setzte Luis Christian Gräve mit seinem zweiten Tagestreffer zum 4:0-Endstand in der 76. Minute. Der Aufsteiger freute sich über den zweiten Sieg im zweiten Spiel und damit über einen Start nach Maß. 

Die Foto-Galerie der Partie (oder auf das Titelfoto klicken)

Am kommenden Sonntag (11:00 Uhr) tritt der JFV 37 als Spitzenreiter beim aktuellen Zweiten, Arminia Vechelde, an. 

Kommentieren
Vermarktung:

Mehr zum Thema