Sicherheit für Hobby-Heimwerker - 5 Tipps für besseren Schutz

21. Juli 2021, 16:34 Uhr

Wenn Sie im privaten Bereich handwerklich tätig werden, um beispielsweise einen kleinen Bolzplatz für die Kids im Garten einzurichten, das Heimkino für die nächste Fußballveranstaltung vorzubereiten oder um einen Hobby- und Fitnessraum einzurichten, sollte die Sicherheit immer an erster Stelle stehen. Sicherheit beim Heimwerken ist das, was die Fairness und Vorbereitung für den Sport sind. 

Worauf Sie bei Handwerkstätigkeiten zuhause achten sollten und wie Sie für die nötige Sicherheit sorgen, haben wir im Folgenden für Sie kurz zusammengefasst.

Sichere Arbeitsbekleidung


Sichere Arbeitskleidung ist das A und O. Insbesondere, wenn Sie in der Werkstatt arbeiten, wo auch mal eine Schraube auf dem Boden liegen kann oder mit Flüssigkeiten gearbeitet wird, sind Arbeitsschuhe mit durchtrittsicherer Sohle sowie gute Arbeitshandschuhe unverzichtbar. Je nachdem, welche Maschinen zum Einsatz kommen, sollten auch Ohrenschützer nicht fehlen. Achten Sie aber darauf, passende Ohrenschützer oder Ohrstöpsel zu kaufen, die auf die Größe Ihrer Ohren abgestimmt sind. Sonst riskieren Sie bei der Arbeit mit lauten Maschinen bleibende Hörschäden.

Immer wenn Sie mit Metall oder Holz arbeiten, sollten Sie neben Ihren Händen und Füßen immer auch die Ohren und Augen gut schützen. Sie sollten daher nicht am falschen Ende sparen und vor allen Dingen auch nie Maschinen kaufen, die auf dem deutschen Mark nicht zugelassen sind.

Das richtige Werkzeug


Hochwertige Werkzeuge sind sehr wichtig und spielen bei der Unfallverhütung eine entscheidende Rolle. Stumpe Sägen oder minderwertig verarbeitete Maschinen stellen ein zusätzliches (vermeidbares) Sicherheitsrisiko dar. Außerdem sollten Sie immer darauf achten, dass die Maschinen gut und sicher in der Hand liegen. Wenn Sie beispielsweise zu schwere Maschinen für Überkopfarbeiten nutzen, gehen Sie ein unnötiges zusätzliches Risiko ein.
 
Bevor Sie sich für ein Werkzeug entscheiden, sollten Sie sich umfassend mit Bewertungen und Tests auseinandersetzen, die Sie sie beispielsweise auf dem Werkzeug-Testportal https://werkzeugemagazin.de finden. Hier erhalten Sie auch umfangreiche Kaufberatungen, damit Sie bessere Entscheidung treffen können. 

Sorgfältige Planung


Wenn Sie mit Werkzeugen und Maschinen arbeiten, sollten Sie stets Ordnung halten und Ihre Arbeit sorgfältig planen. Wenn Sie in einer unaufgeräumten Umgebung arbeiten oder das Projekt nicht sorgfältig geplant haben, können sich zusätzliche Risiken ergeben, die Sie vermeiden sollten. Unordnung führt zu Ungeduld und eine mangelnde Planung begünstigt Fehler. Beides kann beim Heimwerken gefährlich werden. Halten Sie Ihre Werkstatt daher frei von Stolperfallen und herumliegenden scharfen Gegenständen. Zudem sollten Sie sich alle Werkzeuge, die Sie benötigen, griffbereit zur Seite legen.

Gute Arbeitsbedingungen


Auch ein gut ausgeleuchteter und ausreichend belüfteter Arbeitsplatz ist sehr wichtig. Dadurch wird der Umgang mit gefährlichen Werkzeugen und potenziell gefährlichen Materialien deutlich sicherer. Im Idealfall sollten Sie Lackierarbeiten oder andere Arbeiten mit giftigen Dämpfen stets an der frischen Luft bzw. in sehr gut belüfteten Räumen durchführen.
 
Insbesondere, wenn Sie in einer Werkstatt ohne Fenster arbeiten, sollten Sie für eine sehr gute Ausleuchtung sorgen, damit Sie die Werkstücke immer gut im Blick haben und weniger Dinge übersehen werden. Dabei sollten Sie aber auch darauf achten, dass der Arbeitsplatz nicht zu grell ausgeleuchtet ist, so dass Sie geblendet werden. 

Versicherungsschutz


Unfälle können selbst bei sorgfältigster Planung passieren. Jeder kann mit dem Hammer abrutschen oder in einen spitzen Gegenstand treten. Im schlimmsten Fall kann dies jedoch dazu führen, dass Sie Ihrer Arbeit nicht mehr wie gewohnt nachkommen können. Eventuell müssen Sie nach einem schlimmen Unfall sogar mit einer Arbeitsunfähigkeit leben. Hier kann eine Berufsunfähigkeitsversicherung eine sinnvolle Absicherung gegen Unfälle im Haushalt sein; nicht nur, wenn Sie handwerklich tätig sind. Generell sollten Sie vorsorgen, wenn Sie mit gefährlichen Maschinen oder Werkzeugen arbeiten.
 
Darüber hinaus sichert eine gute Versicherung nicht nur Sie, sondern auch Ihre Familie mit ab. Insbesondere, wenn Sie regelmäßig zuhause mit Werkzeugen oder Maschinen arbeiten, empfehlen wir unbedingt, eine entsprechende Versicherung abzuschließen. Je früher Sie das tun, desto günstiger wird die Versicherung.

Kommentieren