Vereins-Arbeit

SG Lenglern/Harste informiert über die Veränderungen in der Corona-Zeit

05. Februar 2021, 16:45 Uhr

Neu bei der SG Lenglern: Teammanager Guido Sievert

Auch wenn der Amateur-Fußballsport aktuell ruht, arbeiten die Funktionäre hinter den Kulissen und nur selten veröffentlicht an einer erfolgreichen Fortsetzung des Spielbetriebs. Außerdem starten die Vereine unterschiedlichste Maßnahmen, um auch aktuell ein den besonderen Bedingungen angepasstes Vereinsleben zu ermöglichen. Die Fußballabteilung der SG Lenglern, die im vergangenen Sommer eine noch engere Zusammenarbeit mit den Kickern des SV Rot-Weiß Harste strategisch vereinbarte, erzählte dem Gökick kürzlich über die Veränderungen in der Zeit der Pause.

Neuer Teammanager

Er ist ein bekanntes Gesicht des regionalen Fußballsports: Die SG Lenglern konnte mit Guido Sievert einen erfahrenen Sportfunktionär als neuen Teammanager gewinnen. Besonders aus seiner Zeit beim FC Lindenberg Adelebsen dürfte der 55-Jährige der Fußballszene bekannt sein. Beim VfB Lödingsen war Sievert bereits als Funktionär aktiv. Nach der Fusion des VfB in den FC Lindenberg Adelebsen übernahm er zuerst den Posten des Fußballfachwarts und wurde später sogar zum 1. Vorsitzenden gewählt. Insgesamt 30 Jahre lang prägte Guido Sievert im Nordwesten der Region den Fußballsport mit. Noch heute trainiert er erfolgreich die A-Jugend des FC Lindenberg Adelebsen. Seit 2018 – nach dem Ausstieg als Funktionär beim FCLA – ist er als Staffelleiter im Spielausschuss des NFV Kreises aktiv. Eigentlich, so Sievert gegenüber dem Gökick, hatte er mit dem Vereinssport schon abgeschlossen. Doch dann wurde er bei einem seiner Besuche auf dem Sportplatz in Lenglern angesprochen und sagte schließlich seine Mitarbeit zu. Im neuen Konzept des Vereins soll er helfen, die Zusammenarbeit zwischen der Bezirksliga-Mannschaft und der 1. Kreisklasse spielenden 2. Mannschaft zu verbessern. Das sei auch der konkrete Wunsch der beiden Trainer Thomas Hellmich und Martin Wagenknecht gewesen. So gelte es beispielsweise, die Aktivitäten der Teams zu koordinieren. Ebenso wird Guido Sievert in die Akquirierung von Neuverpflichtungen involviert sein. Aktuell brennt der SG Lenglern die Suche nach einem neuen Betreuer für die Bezirksliga-Mannschaft unter den Nägeln. Interessenten an dieser Tätigkeit dürfen sich gern bei Guido Sievert wenden.

Gastgeber Ü40- Niedersachsenmeisterschaft

Im Vorjahr musste die Endrunde der Ü40-Niedersachsenmeisterschaft wegen der Corona-Pandemie leider entfallen. Nach Abstimmung mit dem NFV ist geplant, die Endrunde im Jahr 2021 mit den bereits im Vorjahr qualifizierten Teams auszurichten. Als neuer Termin für die Durchführung der Ü40-Endrunde 2021 ist Samstag, der 29. Mai, angedacht. Sollte die Durchführung der Endrunde wegen der Corona-Maßnahmen dann nicht möglich sein, ist eine erneute Verschiebung und spätere Ausrichtung – vor oder nach den Sommerferien – vorgesehen. Weitere Informationen zur Endrunde folgen rechtzeitig.

Kooperation mit dem „Athleticum Junge“

Arbeit beim Athleticum Junge in der Vor-Corona-Zeit

Zur Vorbereitung auf die geplante Ü40-Endrunde im Vorjahr hatte die Alte-Herren-Mannschaft der SG bereits im Vorjahr regelmäßig - bis zum 1. Lockdown - im „Athleticum Junge“ trainiert. Aufgrund der positiven Erfahrungen wollten die Verantwortlichen in Lenglern auch für die 1. Mannschaft ein entsprechendes Angebot unterbreiten und das reguläre Training ergänzen. Nach Abstimmung mit dem Gesamtleiter des Athleticums, Sebastian Junge, wurde zunächst die Durchführung einer individuellen Leistungsdiagnostik aller Spieler vereinbart. Im Nachgang erfolgte die Auswertung der Ergebnisse zunächst mit dem Trainerteam, um übergreifende Auffälligkeiten oder Defizite und mögliche Trainingsansätze vorzustellen. In Einzelgesprächen mit den Spielern wurden anschließend die individuellen Ergebnisse und Einzelübungen zur Behebung möglicher Defizite vorgestellt. Ab Dezember war dann ein wöchentliches Mannschaftstraining im Athleticum geplant, was aber durch den 2. Lockdown verhindert wurde.
Das Angebot im Athleticum wurde von den Spielern mit Interesse wahrgenommen und durchgehend positiv bewertet. Insbesondere auch die individuellen und zeitaufwendigen Auswertungen mit Sebastian Junge. Daneben lieferte das Ergebnis der Leistungsdiagnostik in Einzelfällen auch schlüssige Erklärungen für häufige Verletzungen.
„Wir möchten uns bei Sebastian und dem Team vom Athleticum ganz herzlich für das Engagement, die vertrauensvolle Zusammenarbeit und die interessanten Erkenntnisse bedanken. Wir streben eine langfristige Zusammenarbeit mit dem Athleticum an. Leistungsdiagnostik und Fitnesstraining im Athleticum sollen fester Bestandteil unserer Trainingsarbeit werden.“, äußerte sich der Verein in einer Mitteilung.

Statement Sebastian Junge
"Die Spieler der SG Lenglern führen verschiedene Tests zu Kraft, Beweglichkeit, Motorik und Schnelligkeit bei uns durch. Mit den Tests überprüfen wir ihren Bewegungsapparat auf Defizite, denn diese können zu Beschwerden und Verletzungen führen. Unser Ziel ist es, Defizite gezielt zu korrigieren um langfristig vor Verletzungen und Überlastungen zu bewahren und die Leistungsfähigkeit zu steigern."

Statement Thomas Hellmich
„Als `fußballfachlicher´ Trainer habe ich die Idee der Abteilungsleitung der SG Lenglern, eine Leistungsdiagnostik und ein „Aufbautraining“ meiner zum großen Teil noch sehr jungen Herrenspieler durch das „Athleticum Junge“ durchführen zu lassen, sehr positiv aufgenommen. Das Athleticum genießt weit über Göttingen hinaus einen hervorragenden Ruf. Viele Fußballer sind insbesondere koordinativ oft nicht gut ausgebildet. Es kann gerade für meine jungen Spieler von großem Vorteil sein, Bewegungsdefizite zu erkennen und Möglichkeiten der Beseitigung aufgezeigt zu bekommen. Dazu ist im Fußballtraining meist keine Zeit. In der Spielpause im Winter haben wir eine gute Möglichkeit, die Spieler in Zusammenarbeit mit dem Athleticum konditionell zu verbessern.“

Dank an das Sponsoring der Firmen RST und Rach

Durch das Sponsoring der RST Rohrleitungsbau-, Straßen- und Tiefbau in Lenglern konnten für die Herrenmannschaften der Fußballabteilung neue Präsentationsanzüge angeschafft werden.


Neue Polohemden wurden durch das Sponsoring der Firma Michael Rach – Malerbetrieb in Harste - für die Herrenmannschaften der Fußballabteilung zur Verfügung gestellt.

„Die SG Lenglern/Harste bedankt sich bei beiden Firmen ganz herzlich für das Sponsoring, weil ohne die großzügige Unterstützung die Ausrüstung der Mannschaften in dieser Form nicht möglich gewesen wäre. Aufgrund der Corona-Pandemie konnten wir uns bisher leider nicht persönlich bei unseren Sponsoren bedanken. Das soll so bald wie möglich mit entsprechender Bilddokumentation nachgeholt werden.“, so der Vereinsvorstand in einer Mitteilung.

Dank an das Team des Sportplatzservice

In diesem Jahr will sich der Vorstand der SG ausdrücklich bei seinen Helfern vom Sportplatzservice bedanken, die für einen vollständigen Fußballgenuss durch ein in der Region hochgelobtes Catering bei den Spielen sorgen, Eintritt kassieren, den Ordnungsdienst sicherstellen und rund um die Spiele für einen reibungslosen Ablauf sorgen. „Ohne das Engagement unserer ehrenamtlichen Helfer wäre der überregional geschätzte Service nicht möglich. Zum Sportplatzservice in Lenglern gehören Martina und Lothar Münster, Nico Münster, Heike und Marco Kräußlein, Holger Thormann, Peter Lefort, Eberhard Klaus und Thomas Blum. Auch an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön für eure tolle Unterstützung!“, so der Vorstand.


Als kleines Dankeschön wurde allen Helferinnen und Helfern durch die – ERGO-Versicherung Axel Lehmann- ein Hoody und eine Regenjacke überreicht. „An dieser Stelle auch ein herzliches Dankeschön an Axel Lehmann für die großzügige Unterstützung und das Sponsoring.“.

Intensivierung des Digital-Fußballs

Nach dem großen Erfolg der der SG Lenglern/Harste beim 3. NFV-eFootball Cup, bei dem die besten Vereins-Zocker als Sieger hervorgingen, plant der Verein, eine Intensivierung dieser elektronischen Sportart. Einzelheiten hierzu folgen demnächst.

Dich interessiert diese Meldung? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Kommentieren