Sport-Management

Murat Yavuz will bald wieder in den Fußballsport zurückkehren

15. Oktober 2020, 14:03 Uhr

Erfolgreich als Manager und Vermögensberater: Murat Yavuz

Wer erinnert sich noch an Türkgücü Münden? Nach vor zwei Jahren spielte der Verein in der Kreisliga. Nach dem Abstieg verschwand das Team jedoch von der Bildfläche. Seine beste Zeit hatte der Verein in der Saison 2017/18, als er als Kreisliga-Dritter nur knapp am Bezirksliga-Aufstieg gescheitert war. Verantwortlich für das Hoch des Türkischen Vereins aus dem Süden der Region war vor allem Manager Murat Yavuz. Als er den Verein verließ, ging es abwärts.

Der SV Türkgücü Münden galt vor dem Engagement von Yavuz als ein echter Problemfall. Im Jahr 2009 wollten die Gegner nicht mehr gegen das Team antreten, weil sich Undiszipliniertheiten häuften. Sogar NFV-Fair-Play-Berater Professor Dr. Gunter A. Pilz wurde zur Mediation hinzugezogen. Mit Yavuz hatte sich das Bild des Türkischen Teams in der Öffentlichkeit und auf dem Platz grundlegend geändert. Tätlichkeiten gab es unter seiner Leitung nicht mehr. Als er das Zepter bei Türkgücü schwang, konzentrierte sich der gesamte Verein auf die rein sportliche Entwicklung.

Türkgücü hatte in der Ägide des ehrgeizigen Fußball-Fachmanns immer wieder durch spektakuläre Transfers für Aufsehen gesorgt. Erinnert sei nur an die Verpflichtungen von Erol Saciri, Enzo Buongiorno, Eren Cihan, Nima Latifiavaz, Ruslan Wagner, Mustafa Parlak, Yusuf Yazici, Özkan Beyazit, Adnan Sirip und Erdem Kazan. Aber auch Trainer wie Goran Andelkovic und Christos Drizis verpflichtete Yavuz in seiner Amtszeit bei dem Mündener Fußballclub.


Mit Hilfe solch qualitativ hochwertiger Spieler und Trainer hatte sich der Türkische Verein vom Rattwerder in Hann. Münden in die Favoritenrolle in der Kreisliga katapultiert. 

Der heute 40-Jährige selbst lernte das Fußballspielen bei der JSG Münden, wo er im Alter von sechs Jahren begann, dem runden Leder nachzujagen. Im Jahre 1990 wurde der 1. SC Göttingen 05 auf sein Talent aufmerksam und er wechselte mit zehn Jahren in die Universitätsstadt. Unter Hansi Ehrlich spielte Murat später in der B- und A-Jugend in den höchsten Spielklassen des Landes. An die Jugendzeit bei Göttingen 05 erinnert sich der Familienvater noch gern. Die Trainer Manfred Heyde und Rainer Nickel beriefen den Fan von Fenerbahçe in die Reihen der Kreisauswahl. Als es dann in den Herren-Bereich ging, hätte für Murat durchaus die Chance bestanden, in den Kader von Trainer Joachim Krug in dessen zweiter Amtszeit bei Göttingen 05 zu rücken. Doch, das gibt er heute zu: „Ich war ein fauler Typ.“. Und so zog er es vor, in der Landesliga-Mannschaft der TSG Münden als Stammspieler aufzulaufen, anstatt mit Legenden wie Esmir Muratovic um die Stammplätze bei 05 zu kämpfen. Unter Manfred Heyde erlebt er bei der TSG ein sehr erfolgreiches Jahr. 1999 ging Murat dann zu Türkgücü, wo sein Vater als Präsident aktiv war. Nach einer Stippvisite beim MSV Münden spielte er nach der Fusion in der Dreiflüssestadt beim neugegründeten 1. FC Werder Münden. Doch dann rüstete Türkgücü unter Trainer Alvaro Presa auf. Murat war als Torschützenkönig des Teams maßgeblich am Kreisliga-Aufstieg beteiligt. Als dann Presa den Verein verließ, folgten ihm sieben Leistungsträger und das Team zerfiel. So wechselte er für weitere zwei Jahre zum TuSpo Weser Gimte unter Trainer Goran Andjelkovic. Als Matthias Weise kam, beendete Murat seine aktive Karriere. Als Manager trat er später bei Türkgücü und danach beim BC Sport Kassel dafür umso mehr in Erscheinung. Für ihn ist der Erfolg im Fußball immer wichtig. Dafür nutzte er seine vielfältigen Kontakte in der Szene unserer Region. Er hatte es geschafft, Türkgücü zu disziplinieren und zu einer guten Adresse im Süden zu entwickeln. Später gelang ihm direkt im ersten Jahr der Aufstieg über die Relegation in die Gruppenliga mit dem BC Sport Kassel. Nach dem Aufstieg trennten sich die Wege des Managers und des Kasseler Clubs - es gab Meinungsverschiedenheiten mit dem Hauptsponsor.

Aktuell überlegt Murat Yavuz, ob er neue Herausforderung annehmen sollte. Angebot gäbe es, Gespräche würden laufen. Viele Fußballer aus der Region Kassel und Göttingen würden anrufen und fragen, wann er denn endlich wieder als Manager tätig werden wolle. „Diese Art von Anrufen freuen mich sehr und bestätigen mir, dass ich meine Jobs als Manager eines Teams immer gut gemacht habe.“, so der Funktionär. Die Fußballszene darf sich also auf eine baldige Rückkehr des rührigen Managers freuen. 

Auch als Organisator von großen Turnieren hat Murat Yavuz sein Talent schon unter Beweis gestellt. So war er federführend an der Austragung des dreitägigen Herren-Turniers "Sparkassen Cup" 2019 mit über 20 Herren-Teams beteiligt. "Das Turnier war ein großer Erfolg!", erinnert er sich.

Beruflich gab es 2017 bei Murat eine einschneidende Wende. Nachdem die AVI Packaging GmbH in Scheden, für die er jahrelang als Logistikleiter von vier Standorten in Scheden, Volkmarshausen, Hammelburg und Kolitzheim sowie als Betriebsratsvorsitzender arbeitete, 2015 Insolvenz ging, musste er sich nach der Abwicklung, an der er bis zum Ende des Jahres 2016 beteiligt war, eine neue Herausforderung suchen. Mit seinen vielfältigen Kontakten und seinem großen Netzwerk war er für eine Laufbahn als selbständiger Vermögensberater der Deutschen Vermögensberatung prädestiniert. In seinem Büro in der Parkstraße 7 in Hann. Münden bietet er seither mit großem Erfolg sämtliche Produkte aus den Bereichen Finanzierung, Versicherung, Immobilien, Altersvorsorge, Vermögensaufbau und Banken an. 


Interessante Links:
 
Der Beitrag wird präsentiert von:

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Kommentieren