12.03.2019

Kräftezehrende Einheiten in Belek

Bericht des VFB Sattenhausen zum Winter-Trainingslager in der Türkei

Donnerstag, 21. Februar 2019 - 22:45 Uhr am Göttinger Hauptbahnhof, offizieller Start des Trainingslagers für den VFB Sattenhausen. Kurz durchzählen und tatsächlich haben es alle 19 Männer pünktlich zum Treffpunkt geschafft. Provisorischer Check, ob alle die Ausweise und Reisepässe dabei haben und weiter zum Gleis. Mit dem ICE geht es dann nach Hannover zum Hauptbahnhof. Ein letztes Mal umsteigen in die S-Bahn zum Flughafen und die Anreise ist geglückt. Nach weiteren 2 Stunden am Flughafen haben wir es dann auch in den „Eisengeier“ geschafft. Abflug 04:05 Uhr und Ankunft um 09:30 Uhr in Antalya.

Von Alexander Bindseil

In Antalya angekommen schnell die Koffer vom Band nehmen und ab in den Bus zum Hotel nach Belek. Um 11:30 Uhr erreichen wir das Hotel Sherwood Dreams Resort. Check-In und erste Ansage vom Coach: „12:30 Uhr Mittagessen und 13:30 Uhr kleine Laufeinheit durch Belek“. Nach entspannten 5 Kilometern und einer kleinen Krafteinheit auf dem Soccer-Court des Hotels Pause bis 15:30 Uhr, dann hieß es ab zur Wassergymnastik im hoteleigenen Schwimmbad. Direkt nach der Gymnastik geht es spontan, auch aufgrund des tollen Wetters, zum Soccer-Court einfach noch eine Runde kicken bis 18 Uhr. Nach dem gemeinsamen Abendessen und dem durchstöbern des üppigen All-Inclusive-Buffets klingt der Abend dann gemeinsam im Lobbybereich bei Kaltgetränken aus.


Samstagmorgen 7 Uhr Treffen mit Laufsachen in der Lobby und los geht die halbstündige Laufeinheit zum Wachwerden. Nach dem gemeinsamen Frühstück dann ein Zirkeltraining mit dem Schwerpunkt Unterkörper. Da das Wetter am Samstag nicht ganz so mitspielt wie wir es uns vorgestellt haben geht’s es nach dem Mittagessen in den großen Fitnessraum des Hotels. Hier wird eine Stunde individuell gearbeitet, bis sich um 15:30 Uhr wieder zur Wassergymnastik getroffen wird. Zur Freude aller ist mit Training dann aber auch Schluss und es geht zum Abendessen.
Highlight des Tages ist jedoch das gemeinsame Bowlingturnier. Auf den zwei Bahnen, die das Hotel zu bieten hat, werden die Kugeln geschubst und das ein oder andere Kaltgetränk bis in die späten Abendstunden hinein zu sich genommen. Für großen Jubel sorgt hierbei vor allem der vom Coach veröffentlichte Trainingsplan für Sonntag: „Laufeinheit am Morgen sowie die Pflicht zum gemeinsamen Frühstück entfällt, da wir heute „Super“ trainiert haben!!“.

Sonntagmorgen 10 Uhr dann aber doch die erste Trainingseinheit. Zirkeltraining für den Oberkörper und spätestens nach dieser Einheit „merkt“ jeder seinen Körper. Für die ersten Jungs geht es nach dieser kräftezehrenden Einheit dann auch in den hoteleigenen Spa-Bereich zu Hamamm und Massage zur Regeneration. Das Highlight am Sonntag ist jedoch das von zwei Jungs aus der Mannschaft geplante Fußballtennis-Turnier, welches immer zwei gegen zwei abläuft. Es wird zwar mit gefiebert, aber parallel auf dem Soccer-Court nebenan fleißig gekickt. Nach dem gemeinsamen Abendessen nutzen viele noch eine Massage und es geht dann doch mal früher ins Bett.

Auf einmal ist es schon Montag und der damit letzte Trainingstag ist angebrochen. Auch dieser Morgen wird mit einer gemeinsamen Laufeinheit durch Belek eingeläutet. Direkt von der Laufeinheit geht es zurück ins Hotel zu einer Stretching- und Mobilitätseinheit. Nach dem Frühstück steht dann die letzte Trainingseinheit auf dem Plan. Ein letztes Mal komplett auspowern und bei einer intensiven Sprinteinheit alles geben. Zur Belohnung treten wir dann noch etwas gegen den Ball und spielen nebenbei Fußballtennis. Gemeinsames Mittagessen und danach ein freier Nachmittag, der von allen individuell genutzt werden kann. Einen Teil der Mannschaft hat es in die Innenstadt von Belek verschlagen, die anderen nutzen die Zeit für eine Runde Sauna, Schwimmen oder sonstige Aktivitäten. Ein letztes Mal gemeinsam Abendessen und das Trainingslager ausklingen lassen. Wir sitzen noch lange zusammen und lassen das Trainingslager bei dem ein oder anderen Kaltgetränk Revue passieren.

Dienstagmorgen, nach einem schnellen Frühstück geht es mit gepackten Koffern in den Bus zum Flughafen. Ab ins Flugzeug Richtung Hannover und wieder mit dem ICE nach Göttingen. Um 14:30 Uhr zurück in Göttingen und nach ein paar letzten Worten des Coaches ist das erste Auslandstrainingslager des VfB 2019 offiziell beendet

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Fotogalerie

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften