Nachfolger gefunden

Florian Witzig übernimmt von Annabelle Winkelmann

26. April 2021, 13:10 Uhr

Neuer Trainer für die 2. Frauen-Mannschaft es ESV Rot-Weiß Göttingen: Florian Witzig, Inhaber der Trainer-C-Lizenz und Schiedsrichter im Kreis Göttingen, wird ab Sommer neuer Trainer der 2. Frauen-Mannschaft von Rot-Weiß Göttingen, die zur neuen Serie wieder in der Bezirksliga antreten wird. Ihm zur Seite stehen wird Team-Managerin Yasmin Stefke, die aufgrund einer Verletzung selbst nicht mehr aktiv sein kann.

Bericht vom ESV Rot-Weiß Göttingen

Der Kontakt mit Witzig, der zuvor die Damen des Bovender SV gecoacht hatte, kam über den Kreislehrwart Thomas Hellmich zustande. Nach einem ersten Gespräch via Zoom, konnte man sich bei einem zweiten Termin vor Ort schnell auf eine Zusammenarbeit einigen. „Florian erfüllt perfekt unser Profil. „Besitz einer Fußballtrainer-Lizenz, möglichst bereits Erfahrungen mit Frauenteams“ waren hier unsere wichtigsten Punkte. Die Gespräche waren von großer Offenheit und Interesse geprägt, sodass wir am Ende schnell zusammen gefunden haben. Wir wünschen Florian schon jetzt ganz viel Erfolg mit der Mannschaft, an deren Zusammenstellung wir noch arbeiten und bei der er ab sofort natürlich eingebunden ist.“ , so Melanie Rüter, 2. Vorsitzende des Vereins.

Witzig freut sich auf das neue Team, das im kurzfristig über Zoom vorgestellt wird: „Die Aufgabe bei Rot-Weiß wird sicher etwas anspruchsvoller als meine bisherigen Trainerjobs. Die Mannschaft hat zwei Jahre Landesliga gespielt, ist entsprechendes Training gewöhnt. Mein Wunsch ist, dass wir uns schnell als Team zusammenfinden, um dann best möglich in der Bezirksliga abschneiden zu können! Die Rahmenbedingungen - vom tollen Platz, über Trainingsequipment bis Ausrüstung für Spielerinnen – sind bei Rot-Weiß super und positiv ist, dass viele Spielerinnen, unter anderem auch meine Vorgängerin Annabelle Winkelmann, aus dem letztjährigen Kader dabei bleiben, sodass wir ein gutes Gerüst haben“.

Neben seiner Trainertätigkeit wird der 35-jährige, passionierte Badminton-Spieler zukünftig auch für die Rot-Weißen als Schiedsrichter aktiv sein. „Dass Florian auch für uns pfeifen möchte, hat uns ganz besonders gefreut, denn Schiedsrichter sind ein rares Gut und es zeigt, dass er sich „voll“ einbringen will. Solche Menschen brauchen wir hier bei uns!“, betont Johanna Becker, Abteilungsleiterin Frauenfußball, abschließend. 

Kommentieren