A-Jugend-Bezirkspokal

Drei Petzke-Tore sichern den Einzug in das Pokal-Halbfinale

04. Mai 2022, 13:46 Uhr

Der A-Jugend des SC Hainberg ist eine Pokal-Sensation gelungen. Bereits am Samstag empfing das Bezirksliga-Team von Trainer Maximilian Sperling, der seit kurzer Zeit von Oliver Hille unterstützt wird, den Landesligisten SSV Vorsfelde im Bezirkspokal. Nach einem 0:2-Rückstand drehten die Zietenterrassen-Kicker die Partie und gewannen noch mit 3:2 (1:2). Damit steht der SC Hainberg im Halbfinale des Wettbewerbs. Als mögliche Gegner sind dann die Landesligisten MTV Wolfenbüttel, MTV Gifhorn und JSG SC U SalzGitter im Lostopf.

Zu Beginn der Partie waren die Gäste besser. Technisch stark und spielerisch talentiert, setzten sie den Gastgeber unter Druck. Die Hainberger waren nervös, im Spielaufbau zu ungenau. Hinzu kam der bekannt holprige Platz auf den Zietenterrassen. Nach 14 Minten fiel das zwangsläufige 0:1 durch einen Traumschuss von Marlo Moretti in den Winkel - Hainbergs Schlussmann Justus Mühlhausen war chancenlos. Jetzt hatten die Gäste noch mehr vom Spiel, strotzten vor Selbstvertrauen. Die Heimmannschaft versuchte, kämpferisch dagegen zu halten. Doch nach 27 Minuten mussten sie das 0:2 schlucken. Milan-Albert Weih hatte es per direktem Freistoß erzielt (Video). Die Lage für den Bezirksligisten war nahezu aussichtslos: Er lag 0:2 gegen einen überlegenen Landesligisten zurück. Doch nach 39 Minuten schnappte sich Daniel Laurin Petzke den Ball und tankte sich gegen mehrere Gäste-Abwehrspieler durch und schoss wie aus heiterem Himmel den Anschlusstreffer zum 1:2. Jetzt herrschte wieder Hoffnung in den Reihen der Hainberger, die in der Halbzeitpause Pläne für eine Aufholjagd schmieden konnten.


Nach dem Seitenwechsel kämpfte der Gastgeber mit frischem Mut den Gegner nieder. Schon in der 49. Minute fiel der Ausgleichstreffer - erneut war Daniel Laurin Petzke zur Stelle. Jetzt sahen die Zuschauer ein Spiel auf Augenhöhe. Und in der 60. Minute passierte dann, was nach 27 Minuten nicht mehr für möglich gehalten worden war: Daniel Laurin Petzke brachte mit seinem dritten Treffer an diesem Tage seine Hainberger Jungs erstmals in Führung. Diese Führung verteidigte der Bezirksligist bis zum Abpfiff der Partie durch den gut leitenden Christian Schläger. Der Jubel des Tabellenzweiten der Bezirksliga war groß. Wer der Gegner im Halbfinale auf eigenem Platz sein wird, steht indes noch nicht fest. Fest steht aber, aufgeben wird dieses Hainberger Team nie.

Die Foto-Galerie der Partie (oder auf das Titelfoto klicken)

Der SC Hainberg ist bereits am Donnerstag wieder in der Bezirksliga im Einsatz. Der FC Gleichen kommt ab 18:00 Uhr auf die Zietenterrassen.

Kommentieren
Vermarktung:

Mehr zum Thema

Aufstellungen

SC Hainberg (A)

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)

SSV Vorsfelde (A)

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)