11.06.2018

Dorste kehrt in die Kreisliga zurück

1. Kreisklasse Nord: TSC Dorste – SV Förste 3:2 (2:0)

Zurück in der Kreisliga: TSC Dorste

Nach der Niederlagen des SC Eichsfeld am Freitag daheim gegen den TSV Nesselröden (0:1) stand fest: Nur der TSC Dorste oder der Nachbar SV Förste konnten noch Meister der 1. Kreisklasse Nord werden. Förste hätte mit mehr als zwei Toren gewinnen müssen, um die Dorster noch von der Spitze stoßen zu können. Und der TSC Dorste und der SV Förste lieferten sich zum Ende der Saison ein äußerst spannendes Spiel, das 3:2 für den Gastgeber endete. Beobachter räumten beiden Mannschaften im Vorfeld gleich gute Siegchancen ein – doch nur eine wusste sich knapp durchzusetzen. Das Hinspiel hatte Förste noch mit 2:1 für sich entschieden.

Bei Dorste agierten Dörge, Schlodder und Ludwig in der ersten Elf anstelle von Bode, Armbrecht und Osmani. Der Vereinsvorsitzende Tim Launhardt beförderte das Leder in seinem Abschiedsspiel zum 1:0 des Gastgebers in die Maschen (17.). Michael Ludwig baute den Vorsprung in der 40. Minute für den Spitzenreiter mit dem Kopf auf 2:0 aus. Die Vorbereitung dafür lieferte Tim Launhardt mit einem starken Freistoß. Ab der 44. Minute bereicherte der für Ludwig eingewechselte Hewad Osmani den TSC Dorste im Vorwärtsgang. Weitere Tore gelangen bis zur Halbzeit keinem der Teams und so ging es mit einem unveränderten Stand in die Kabine. 


In der Pause stellte SV Förste personell um: Per Doppelwechsel kamen Kevin Zarins und Jan Albrecht auf den Platz und ersetzten Christian Schwarzbrunn und Lukas Kurze. Das 1:2 des Gastes stellte Jan-Lenard Rother für Förste sicher (62.). Christian Ehrhardt glich nur wenig später für SV Förste sogar aus (67.). Drohte das Spiel zu kippen? In der 70. Minute erhielt der Gast sogar einen Elfmeter. Doch die Chance, erstmals in der Partie in Führung zu gehen, verpasste Förste - der Strafstoß wurde verschossen. Stattdessen ein Tor auf der anderen Seite: Das 3:2 von Dorste durfte der eingewechselte Hewad Osmani bejubeln (77.). Mit Ablauf der Spielzeit schlug TSC Dorste Förste 3:2 und steht somit als Staffelsieger und Aufsteiger in die Kreisliga fest.

Nach dem letzten Spiel der Saison kann Dorste die Sektkorken knallen lassen und den Meistertitel der 1. Kreisklasse Nord feiern. Die Abwehr des TSC Dorste glich in dieser Saison einem Bollwerk. Mit 26 Gegentoren kassierte kein Team der 1. Kreisklasse Nord weniger Treffer. Mit einem tollen Saisonendspurt zeigt das Team von Trainer Christoph Exner, dass es sich die Platzierung klar verdient. So lautet die Bilanz der letzten fünf Spiele 13 Punkte. Zu bezwingen war Dorste im Laufe der Saison nur sehr schwierig. Lediglich zweimal verließ das Harzer Team das Feld als geschlagene Mannschaft.

Nachdem der SV Förste in diesem Jahr oben mitmischte, muss das Team von Trainer Ralph Körber nun in der nächsten Saison richtig angreifen. Auf den herausragenden Angriff konnte sich Förste verlassen. 109 Tore markierte die Offensivabteilung im Verlauf der Saison. Der SV Förste zeigte bis zum Saisonabschluss eine solide Leistung und holte neun Punkte aus den letzten fünf Spielen. Die gute Bilanz von Förste hat einen Dämpfer bekommen. Insgesamt sammelte SV Förste bisher 23 Siege, ein Remis und sechs Niederlagen - am Ende bleibt Platz vier.

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Holt euch die kostenlose Gökick-App und verpasst keine Meldung mehr zu eurem Team!

Kommentieren

Vermarktung: