28.05.2018

Die Seulinger Abstiegsfrage

Bezirksliga: Die Fusion zwischen Seulingen und Landolfshausen und ihr Einfluss auf die Abstiegsfrage

Bezirksliga oder doch nicht: Das Weidental in Seulingen

Der TSV Seulingen, aktuell mit sieben Punkten Vorsprung auf die Abstiegsplätze Tabellen-Zwölfter der Bezirksliga, wird im Juli mit dem TSV Landolfshausen zum TSV Landolfshausen/Seulingen fusionieren. Beide Fusions-Mitglieder behalten ihr Startrecht in den Ligen, in denen die beiden Teams spielten. So könnte also die erste Mannschaft des Fusions-Vereins in der Landesliga antreten und die zweite Mannschaft in der Bezirksliga, sollte der TSV Seulingen die Klasse halten. Doch immer wieder ist die Rede davon, dass die Verantwortlichen die Reserve-Mannschaft in der Kreisliga starten lassen möchte. Was hätte das für Auswirkungen auf die Abstiegsfrage in der Bezirksliga? Gökick sprach mit Staffelleiter Klaus Henkel.

Entscheidend für die Eingliederung der zweiten TSV-Mannschaft ist die Meldung des Vereins. Bis zum 6. Juni ist das Melde-Fenster geöffnet. Sollte der Fusions-Verein seine zweite Mannschaft für die Kreisliga melden, so gilt der TSV Seulingen als erster Absteiger. Somit würden nur noch zwei weitere Teams – aktuell der bereits feststehende SV Rotenberg und die SG Lenglern – den Weg in die Kreisliga antreten. Sollte der Fusions-Verein seine zweite Mannschaft in der Bezirksliga melden, dann muss die zweite Mannschaft in der nächsten Saison – Klassenerhalt vorausgesetzt – in der Bezirksliga antreten. Gleiches gilt auch, wenn keine Meldung bis zum 6. Juni erfolgt. Sollte sich der Verein jedoch aufgrund der Personalsituation nach dem 6. Juni anders entscheiden, als gemeldet, müsste der Verein seine zweite Mannschaft in der 1. Kreisklasse melden, wo aktuell die SG Radolfshausen (SG aus den zweiten Mannschaften des TSV Seulingen und des TSV Landolfshausern) spielt. Sollte auch diese absteigen – aktuell liegt die SG einen Punkt vor den Abstiegsrängen – dann müsste die zweite Mannschaft des TSV Landolfshausen/Seulingen in der 2. Kreisklasse spielen.
Somit dürften die abstiegsbedrohten Teams der Bezirksliga – insgesamt sind neben dem bereits abgestiegenen SV Rotenberg noch neun Teams bedroht – darauf hoffen, dass der Fusionsverein TSV Landolfshausen/Seulingen seine zweite Mannschaft bis zum 6. Juni in einer Liga unterhalb der Bezirksliga meldet, denn dann steigt nur noch ein weiteres Team ab. Klaus Henkel bestätigt, dass bisher noch keine Meldung eingegangen sei.

Alles zum TSV Seulingen

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Holt euch die kostenlose Gökick-App und verpasst keine Meldung mehr zu eurem Team!

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Mannschaften