Frauen-Landesliga

Annabelle Winkelmann hört auf

17. Februar 2021, 16:18 Uhr

Die Trainerin der 2. Frauen-Mannschaft des ESV Rot-Weiß Göttingen, Annabelle Winkelmann, hat den Verein informiert, für die im Sommer beginnende neue Saison nicht mehr zur Verfügung zu stehen. „Annabelle ist Ende Dezember bereits an uns heran getreten und hat uns über die Entscheidung informiert. Wir haben bewusst mit der Bekanntgabe gewartet, um zuerst das Team und dann den Gesamtvorstand zu informieren. Wir bedauern die Entscheidung von Annabelle wirklich sehr, wenngleich wir alle Verständnis dafür haben." heißt es in einer Mitteilung des Eisenbahner-Vereins.

Mitteilung des ESV Rot-Weiß Göttingen

Weiter heißt es: "Der Frauenfußball ist besonders, denn er verlangt einem wirklich sehr viel persönlichen Einsatz ab und man hat oft mit Widrigkeiten zu kämpfen, die man im Herren-Bereich eher nicht hat. Das was Annabelle aus der Mannschaft rausgeholt hat ist aller Ehren wert und geht weit über das rein Sportliche hinaus. Der ESV Rot-Weiß bedankt sich schon jetzt ganz herzlich bei ihr und wünscht ihr und dem Team natürlich noch für die restliche Saison – so sie denn gespielt werden darf – ganz viel Erfolg!“, sagt die 2. Vorsitzende Melanie Rüter. Winkelmann selbst betont: „Aus meiner Sicht, haben wir mehr geschafft, als wir alle uns vorgestellt hatten. Mit dem Aufstieg in die Landesliga 2019 konnten wir für unseren Verein einen riesen Erfolg erreichen. Aus meiner Sicht ist nun ein guter Zeitpunkt für einen Re-Start mit einem neuen Übungsleiter bzw. Trainerin, denn unsere B-Mädchen kommen im Sommer in den Seniorinnenbereich und damit kommt die Möglichkeit einer Neu-Ausrichtung des Teams. Selbstverständlich möchte ich dem ESV als Spielerin erhalten bleiben und biete meiner Nachfolgerin / meinem Nachfolger auch meine Hilfe an. “, so die junge B-Lizenz-Anwärterin. Sowohl Winkelmann als auch dem Verein ist es wichtig zu betonen, dass die Entscheidung bereits vor dem bekannt gewordenen Wechsel ins Trainerteam des 1. SC Göttingen 05 getroffen wurde. „Da die Saison aktuell ruht und wir bis zum Juli noch einige Zeit haben, prüfen wir nun die Alternativen. Wir suchen eine Nachfolgerin bzw. einen Nachfolger und sind für Gespräche jederzeit offen. Gern können sich Interessierte per Mail oder Telefon an mich wenden.“ , ergänzt der Trainer der 1. Frauen-Mannschaft, Kevin Martin.  

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Kommentieren