A-Jugend-Landesliga

A-Jugend des JFV Eichsfeld bleibt Landesligist

16. Juni 2022, 21:49 Uhr

Trotz des 4:3-Sieges gegen den Tabellenführer Arminia Vechelde am abschließenden Spieltag der Abstiegsrunde der A-Jugend-Landesliga reichte es für den JFV Eichsfeld am Ende trotz guter neun Punkte aus sechs Spielen nicht zum Klassenerhalt. Aufgrund des schlechteren Torverhältnisses gegenüber dem VfB Peine musste die Mannschaft in die Bezirksliga. Doch am Donnerstag dann die erfreuliche Nachricht: Der SC RW Volkmarode, Teilnehmer der Meisterrunde, wird im kommenden Jahr keine Mannschaft für die Landesliga melden. Das bedeutet, wie der Staffelleiter mitteilte, dass der JFV Eichfeld als erster Nachrücker in der Landesliga verbleiben kann.

"Die Freude war natürlich groß, wir haben ohne Zögern zugesagt. Schließlich haben wir schon die gesamte Abstiegsrunde mit vielen B-Jugendlichen gespielt, die nun als A-Jugendliche in der kommenden Saison Landesliga-Luft schnuppern können.", so Sebastian Ibba, Trainer des Teams. Gemeinsam mit Tobias Dietrich wird er die Mannschaft in der Landesliga trainieren. Nach dem Abstieg hatten sich einige Spieler nach anderen Vereinen umgesehen, die nun natürlich bleiben werden, so Ibba gegenüber dem Gökick. Es sei eine gute Nachricht auch für die Stammvereine des JFV, da die Jungs nun in der Region verbleiben und nicht nach Göttingen oder Northeim abwandern. Wer Lust hat, sich dem neuen, alten Landesligisten anzuschließen, kann sich gern beim Trainer unter seiner Mobil-Nummer 0151 53111155 melden. Demnächst finden auch noch Sichtungseinheiten statt. Über die Termine wird der Verein gesondert informieren.

Kommentieren