21.03.2018

Umzug nach Weende

2. Kreisklasse Nord: SG Herberhausen/Roringen – TSV Nesselröden (Sonntag, 12:15 Uhr)

Kunstrasenplatz Weende

Die Sportplätze in Herberhausen und Roringen werden am kommenden Wochenende aller Voraussicht nach nicht bespielbar sein. Doch die Verantwortlichen der Spielgemeinschaft waren clever: Vorsorglich hat sich der Abteilungsleiter Gerhard Ulferts den Kunstrasenplatz in Weende reserviert und beim Verband als Ausweichplatz angemeldet. Somit dürfte der Austragung des Punktspiels der 2. Kreisklasse Nord gegen den TSV Nesselröden II am Sonntag, 12:15 Uhr, nichts mehr im Wege stehen. Größere Schneefälle sind zumindest nicht avisiert. Vor allem angesichts der erst ausgetragenen neun (von insgesamt 22) Spiele, scheint diese Entscheidung, auf praktisch neutralem Gebiet zu spielen, sinnvoll. Die SG Herberhausen/Roringen ist aktuell Vierter der Tabelle, der TSV Nesselröden II Siebter.

Der Gastgeber gilt auf dem Papier als klarer Favorit. Das Team von Trainer Bruno Kassenbrock hat zwar nur drei Punkte mehr auf dem Konto (16 zu 13), doch benötigte es dafür nur neun Spiele, wohingegen der Gast aus dem Eichsfeld zwei Spiele mehr absolviert hat. Im Angriff ist die SG mit 19 Toren (2,1 im Schnitt) grundsolide. Bester Torschütze des Teams aus dem Osten Göttingens ist Maximilian Wittig mit 6 Treffern. Die TSV-Reserve brachte es in ihren elf Spielen bisher auf 14 Tore (1,3), ist also eindeutig harmloser im Vergleich der Kontrahenten. Gleiches gilt für die Abwehrreihen. Herberhausen musste mit 10 Gegentreffern etwas mehr als einen pro Spiel schlucken. Nesselrödens Fänger Julian Pätz musste bereits 26 Bälle aus dem eigenen Netz holen, was einem Schnitt von 2,4 pro Spiel entspricht. Somit sprechen viele Argumente für einen Sieg der Hausherren – es sei denn, der Umzug vom Schlachthof, wie der Herberhäuser Sportplatz liebevoll genannt wird, zum Kunstrasen nach Weende würde die bisher mit makelloser Bilanz daherkommende Heimstärke (2-1-0) aufweichen. Denn der TSV Nesselröden fühlt sich in der Fremde pudelwohl (2-2-3), belegt Platz drei der aktuellen Auswärts-Tabelle.

Da am Wochenende aufgrund der Länderspielpause in der Bundesliga kein Ball rollt, wäre der Besuch des Weender Kunstrasenplatzes ein spannende Alternative, zumal nach der Partie das Landesliga-Spiel zwischen dem SCW Göttingen und Fortuna Lebenstedt läuft.

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Holt euch die kostenlose Gökick-App und verpasst keine Meldung mehr zu eurem Team!

Kommentieren

Vermarktung: