Mein Gökick

14.06.2017

Auf Wiedersehen, Gerbi Kaplan!

Der Bovender SV und sein Spieler Gerbi Kaplan gehen ab der neuen Saison getrennte Wege

Nach fünf Jahren verlässt uns der Toptorjäger der abgelaufenen Bezirksligaspielzeit, um sich einer neuen Herausforderung zu stellen. Obgleich er viele verlockende Angebote hatte, war Gerbi bis zum Schluss hin- und hergerissen, da er das sympathische Umfeld liebgewonnen hatte und sich auch innerhalb der Mannschaft pudelwohl fühlte. Seinen Mitspielern teilte Gerbi die Entscheidung heute Vormittag mit und fand dabei die passenden Worte: „Zu 100% weiß ich, dass mir Bovenden und zuletzt ihr alle als Mannschaft sehr viel gegeben habt. Und dafür möchte ich danke sagen. Danke für viele schöne Momente auf und neben dem Platz. Ich liebe euch alle, wünsche euch alles Glück der Welt für die kommende Saison und freue mich auf die Abschlussfahrt mit euch gemeinsam.“ Der neue Verein dürfte in Kürze bekannt gegeben werden. Die Fußballabteilung und der gesamte Verein bedanken sich bei Gerbi für seine sportlichen Leistungen und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute.

Pressemitteilung des Bovender SV

Trotz des sportlichen Einschnitts gehen die Verantwortlichen sehr entspannt mit der neuen Situation um: „Es hatte sich in den letzten Monaten abgezeichnet, insofern haben wir parallel immer an einem Plan B gearbeitet, den wir jetzt noch intensiver verfolgen werden“, erläutert Abteilungsleiter Daniel Vollbrecht. „In erster Linie haben wir Vertrauen in den aktuellen Kader, der ein großes Potential hat und dieses vor allem in der Rückrunde mit 32 Punkten aus 16 Spielern optimal abrief“. Vier bis fünf Neuzugänge werden in den nächsten Wochen präsentiert, außerdem haben alle Spieler zugesichert, ab sofort jeweils 10% besser zu spielen. Das neue Trainerduo Gerd Müller und Thomas Rusch präzisiert die sportliche Perspektive: „Der BSV ist intern gut aufgestellt, die Last wird innerhalb der Mannschaft nun auf mehrere Schultern verteilt sein und wir sind sehr optimistisch, in der starken Bezirksliga weiterhin eine gute Rolle zu spielen.“

Künftig werden vermehrt Talente aus der Region eine Chance beim BSV erhalten, ebenso ist mittlerweile die Resonanz bei auswärtigen Studenten sehr positiv. „Wir sehen die neue Situation als Chance und freuen uns auf die Arbeit mit einer stabilen, motivierten und entwicklungsfähigen Mannschaft“, bekräftigen Rusch und Müller. 

Anmerkung der Gökick-Redaktion: Gerbi Kaplan ist beim Landesliga-Absteiger 1. SC Göttingen 05 im Gespräch.

Dich interessiert diese Meldung? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Fotogalerie

Kommentieren

Vermarktung: