Über 180 Tore

Bericht des TuSpo Weser Gimte zu seinen Jugend-Turnieren

09. Januar 2020, 13:22 Uhr

Die Sieger-Teams des A-Jugend-Turniers

Der Tuspo Weser Gimte hatte für Sonntag, den 29. Dezember, zu einem C- und A-Junioren-Turnier in die Sporthalle Auefeld in Gimte eingeladen. Bei den C-Junioren waren ab 10 Uhr zunächst die Mannschaften der JSG Weser-Schwülme und JFV West Göttingen sowie von Sparta Göttingen und des 1. SC Göttingen 05 der Einladung gefolgt. Komplettiert wurde das 6er-Teilnehmerfeld von zwei Mannschaften des ausrichtenden Tuspo Weser Gimte. Im Spielmodus „jeder gegen jeden“ auf große 5 x 2 Meter Tore wurde schließlich in 15 Begegnungen mit über 100 erzielten Toren die beste Mannschaft ermittelt. 

Bericht vom TuSpo Weser Gimte

Letztlich hat sich hier souverän der 1. SC Göttingen 05 durchgesetzt, welcher ohne Niederlage und mit nur einem Unentschieden sowie einem Torverhältnis von insgesamt 33:7 Treffern verdienter Turniersieger wurde. Auf den Plätzen zwei und drei folgten die JFV West Göttingen sowie die zweite Mannschaft des Tuspo Weser Gimte.


Am Nachmittag folgten dann die A-Junioren. Bei dem Teilnehmerfeld von acht Mannschaften erfolgte zunächst eine Vorrunde mit zwei Vierer-Gruppen. Für das Halbfinale konnten sich die jeweils beiden bestplatzierten der Gruppen qualifizieren. Nachdem die TG 1860 Münden, welche die jüngste Mannschaft des Teilnehmerfeldes stellte, in der Gruppe A nach überraschenden Siegen in den ersten beiden Gruppenspielen gegen die JSG Rosdorf/Leine –Friedland und den FC Lindenberg Adelebsen praktisch vorzeitig für das Halbfinale qualifiziert war, musste das Gimter Team mit dem Trainer Dennis Becker um das Weiterkommen bangen. Nach einem 2:2 Unentschieden zum Auftakt gegen den FC Lindenberg Adelebsen folgte nach einer 2:0-Führung gegen die JSG Rosdorf/Leine –Friedland noch eine unnötige 3:4-Niederlage. Zum Weiterkommen musste zum Abschluss darauf ein deutlicher Sieg gegen die bis dahin ungeschlagene TG 1860 Münden her. Mit einer konzentrierten Leistung und einem abschließendem 4:0 konnte sich der Tuspo Weser Gimte aufgrund des besseren Torverhältnis als Gruppenzweiter für das Halbfinale qualifizieren. In der Gruppe B setzten sich mit drei Siegen souverän der FSV Wolfhagen und als Gruppenzweiter mit jeweils einem Sieg, Unentschieden und einer Niederlage ebenfalls nur aufgrund des besseren Torverhältnis die JSG Reinhardshagen/Immenhausen durch.
Im ersten über weite Strecken spannendem und teils hochklassigem Halbfinale setzte sich darauf der FSV Wolfhagen mit 4:1 gegen den ausrichtenden Tuspo Weser Gimte durch. Im nicht weniger spannendem zweitem Halbfinale erzielte die JSG Reinhardshagen/ Immenhausen praktisch erst mit dem Schlusspfiff den 2:1 Siegtreffer und konnte so in das Finale einziehen. In der Neuauflage des letzten Gruppenspieles konnte sich im Spiel um Platz drei der Tuspo Weser Gimte erneut klar mit 4:1 gegen die TG 1860 Münden durchsetzen. Den verdienten Turniersieg konnte in einem einseitigen Finale der FSV Wolfhagen mit einem ungefährdeten 5:0 Sieg gegen die JSG Reinhardshagen/Immenhausen feiern.

Die Organisatoren der beiden Turniere, Ete Maar und Karsten Lotze, waren abschließend hoch zufrieden. „Wir haben hier heute teilweise richtig guten Fußball mit 180 Toren gesehen. Das war vielfach schon ein richtiger Budenzauber“, resümierte Karsten Lotze bei der Siegerehrung. Ein Sonderlab gab es auch an die beiden Schiedsrichter Roman Spyra und Wolfgang Rübenach. Diese kamen beim A-Junioren-Turnier zwar nicht um die eine oder andere 2-Minuten-Strafe herum, behielten in den teilweise hektischen Phasen jedoch immer die nötige Ruhe und waren jederzeit souveräne Spielleiter.

„Und jetzt freuen wir uns auf das Turnierwochenende des Tuspo Weser Gimte am 01. und 02. Februar hier in Gimte, wo wir bei sechs Turnieren in den Altersklassen von der G- bis zur B-Jugend insgesamt über 40 Mannschaften aus Südniedersachsen und Nordhessen erwarten“, so Karsten Lotze abschließend.

Fotogalerie

Kommentieren