Kreispokal

Geismars Dritte sorgt für Pokal-Überraschung

06. Oktober 2022, 16:12 Uhr

Die dritte Mannschaft des RSV Göttingen 05 ist aktuell eine von bisher fünf Teams aus der 3. Kreisklasse, die im Achtelfinale des Krombacher Kreispokals stehen. Das Team aus dem Göttinger Stadtteil Geismar besiegte am Tag der Deutschen Einheit überraschend den Tabellen-Dritten der 2. Kreisklasse Süd, den zu Saisonbeginn verstärkten FC Lindenberg Adelebsen mit seinem neuen Trainer Florian Wagenknecht mit 2:0 (0:0). 

Spielbericht des RSV Göttingen 05

Die Dritte zieht ins Pokal-Achtelfinale


Am heutigen Sonntag (es war Montag, An. d. Red.) stand die lang ersehnte zweite Runde des Krombacher Kreispokals der 2 und 3 Kreisklassen an. Durch einen 3:2 Sieg über den SV Sieboldshausen in der ersten Runde, empfingen wir auf dem heimischen Kunstrasenplatz den FC Lindenberg/Adelebsen. Ein höherklassiger Gegner, welcher im Ligabetrieb unsere Zweite Mannschaft mit 3:0 bereits besiegte. Im Voraus wurde gewarnt den Gegner nicht zu unterschätzen und das Spiel mit einem gewissen Respekt anzugehen. Wir nahmen unsere Rolle als Underdog erneut an und wollten wie bereits in der ersten Runde, eine höherklassige Mannschaft aus dem Pokal befördern.

Mit einem vollbesetzten Kader und bestem Sommerwetter wurde das Spiel pünktlich um 11 Uhr angepfiffen. Der Anfang des Spiels wurden von beiden Mannschaften ruhig angegangen ohne gefährliche Torchancen. Die Dritte übte auf die Gastmannschaft mehr Druck auf und zwang diese zu Fehlern im Aufbauspiel, welche aber nicht zur Führung reichten. Der RSV könnte das Spielgeschehen langsam in die Hälfte des Gegners verlegen und immer wieder Torchancen kreieren. Zum Ende der Halbzeit kam der Gast allerdings nochmal gefährlich vor das Tor und der Ball zappelte im Netz. Zum Glück war aber auch die Hand des, in diesem Spiel gut agierenden Schiedsrichters oben welcher auf Abseits entschied und es mit einem 0:0 in die Pause ging.

Mit dem Beginn der zweiten Hälfte änderte sich im Vergleich zur ersten Hälfte nicht viel. In der 55. Minute fand die Heimmannschaft des RSV allerdings die Lücke in der Abwehrkette des Gastes und Amine Toumi schob den Ball zum 1:0 ins Netz. Nach kurzer Schockstarre erhöhte die Mannschaft aus Adelebsen allerdings den Druck und drängte auf den Ausgleich. Durch gute Defensivarbeit des gesamten Teams konnte dem Druck allerdings standgehalten werden und es bliebt bei der Führung des Gastgebers. In einem mittlerweile von Torchancen, auf beiden Seiten, geprägten Spiel gelang dem RSV in der 71. Minute einen erneuten Angriff zu starten. Über die rechte Seite wurde der Ball von Nicolas Wackermann auf den in der Mitte freistehenden Anthony Neff-Heinrich gespielt. Dieser erreichte den Ball vor dem herausrückenden Torwart und schoss den Ball quasi durch den Torwart ins Tor. Auf der Bank hatte jeder bereits mit der Situation abgeschlossen und dachte der Torwart fängt den Ball, dieser flutschte dem Torhüter allerdings unglücklich durch die Arme und kullerte ins Tor. Die Freude war riesig und das Achtelfinale rückte immer näher. Der Gast hatte noch nicht mit dem Spiel abgeschlossen und kämpfte immer weiter und kam gefährlich vor das Tor des RSV’s. Durch frische Kräfte in der Abwehr konnte das 2:0 gehalten werden und das Spiel ohne weitere nennenswerte Chancen zu ende geführt werden.

So ein Spiel hätte vor dem heutigen Tag keiner erwartet, aber der RSV III glaubte an seine Stärken und bewies eine starke Teamleistung und steht verdient im Achtelfinale des Kreispokals. Zeit zum Feiern und Ausruhen bleibt aber nicht, da bereits nächste Woche bereits das nächste Ligaspiel gegen Sparta Göttingen III ansteht. Anpfiff ist am 09.10.2022 um 12:30 auf dem heimischen Kunstrasen.

Die Foto-Galerie des Gökicks (oder auf das Titelfoto klicken)

Alles zum Kreispokal

Kommentieren