Kreispokal

Favorit stolpert in das Achtelfinale

06. Oktober 2022, 11:12 Uhr

Die von Ercan Beyazit trainierte Spielgemeinschaft (SG) Herberhausen/Roringen aus der 2. Kreisklasse Nord, hat ihre Pflichtaufgabe im Krombacher Kreispokal für Teams der 2. und 3. Kreisklasse erfüllt. Allerdings hatte der Neunte seiner Spielklasse mit dem punktlosen Klassenkameraden aus der Süd-Staffel, SC Rosdorf U23, mehr Mühe als zuvor erwartet wurde. Am Ende gewann der Gast auf dem Sportplatz in Rosdorf mit 2:1 (2:1) und steht damit im Achtelfinale des Pokal-Wettbewerbs, den er 2019 gewonnen hatte.

Der Gast aus dem Osten Göttingens ging bereits nach 12 Minuten durch Erik Parusel in Führung. Nur eine Minute später glich der Gastgeber, der diese junge Mannschaft erst zu Beginn des Jahres ins Leben gerufen hatte, aus. Connor Hoch war für den Ausgleich verantwortlich. Und erneut nur eine Minute später brachte Wissam Nasreddine die Gäste wiederum in Führung. Mit dem knappen und für die Gäste eher glücklichen 1:2 ging es in die Halbzeitpause.


Nach dem Wechsel war der Gastgeber dann das bessere Team, kombinierte gekonnt bis zum gegnerischen Strafraum. Doch dort fehlten den jungen Akteuren die Präzision und die Cleverness. So konnte der Gast die Führung bis zum Schluss der Partie verteidigen. "Nicht gut gespielt, aber eine Runde weiter.", lautete das Fazit von Gäste-Trainer Ercan Beyazit. 

Die Foto-Galerie der Partie (oder auf das Titelfoto klicken)

Die zweite Mannschaft des SC Rosdorf empfängt am kommenden Samstag (15:00 Uhr) die zweite Mannschaft des RSV Göttingen 05 im Punktspiel. Das Team von Trainer Frank  Hasselmann wartet nach sieben Spielen immer noch auf den ersten Punkt, zeigt aber ansteigende Form. 
Die SG Herberhausen/Roringen zählte aufgrund der Leistungen der letzten Jahre zu den Favoriten der Nord-Staffel, konnte diese Erwartungen bisher aber noch nicht erfüllen. Am kommenden Sonntag (14.30 Uhr) tritt das Beyazit-Team beim VfL 08 Herzberg an.

Alles zum Kreispokal

Kommentieren