Teammanagerbericht: SG Harste/Lenglern II

Autor: Björn Itzigehl

26.05.2014

Unnötige Niederlage der SG Lenglern II gegen den TSV Holtensen!

In einem Spiel der vergebenen Chancen, verlor die SGL im Derby gegen den TSV Holtensen! Gleich nach 8. Min geriet Lenglern in Rückstand durch K. Taubert! Dieser Treffer viel so, wie es Trainer T. Streibel vorausgesagt hatte durch einen langen Ball auf K. Taubert, bei dem unsere Hintermannschaft jegliche Abstimmung vermissen lies! Im Spiel nach vorne wurde der Ball zu schnell wieder verloren, weil auch der Gegner aggressiver in den Zweikämpfen war! Bis zur Halbzeit konnte sich Lenglern einige gute Einschussmöglichkeiten erarbeiten, wenn der Ball mal sauber an den nächsten Mitspieler weitergespielt wurde! Diese Chancen blieben aber ungenutzt! Holtensen versuchte es nur mit langen Bällen in die Spitze, welche jetzt durch die besser stehende Defensive abgefangen wurden!
Mit diesem Spielstand ging es auch in die Halbzeit!
Durch die Einwechslung von M. Wutzke konnte die SG Lenglern mehr Druck aufbauen und kam zu weiteren Chancen! Durch einen weiteren Abstimmungsfehler in der Hintermannschaft geriet die SG in der 50. Min. mit 2:0 in Rückstand! Lenglern erhöhte nun den Druck und kam in der 70. Min. zum verdienten Anschlusstreffer durch C. Wieland! Lenglern versuchte nun alles was an diesem Tag möglich war, um noch einen Punkt zu retten! Dadurch ergaben sich für den TSV einige gute Konterchancen, die erstmal ungenutzt blieben! In der 80 Min. die größte Chance für Lenglern durch M. Hunger den Ausgleich zu erzielen! Er setzte sich im Strafraum gegen zwei Gegenspieler durch und hatte nur noch den Schlussmann vor sich, der den Schuss glänzend parierte. In der 93 Min. konnte Holtensen einen Konter erfolgreich zum 3:1 durch wiederum K. Taubert abschließen. Dies war auch der Endstand dieser Partie!
Hätte Lenglern die Form aus den letzten Spielen abrufen können, wäre ein Sieg gegen den TSV locker möglich gewesen. So musste die Reserve die Erste Niederlage der Rückrunde hinnehmen!


Kommentieren