Teammanagerbericht: FC Eisdorf

Autor: Alexander Hallepape

26.10.2018

Spielbericht: FC Eisdorf e.V. von 1950 vs. TSV Eintracht Wulften

1. Kreisklasse Nord | Teammanagerbericht FC Eisdorf

Ein für beide Mannschaften wichtiges Spiel, denn der #FCE versprach sich mit einem Sieg von den Abstiegsrängen abzusetzen, die dort angesiedelten Mannschaften auf Distanz zu halten und die oben angesiedelten Teams zumindest noch mit dem Fernglas sehen zu können und für die Wulftener ging es ebenso darum den Tabellenkeller auf Distanz zu halten.

Die Vorzeichen auf Eisdorfer Seite standen jedoch schlecht, denn zu Beginn der Woche zeichnete sich ab, dass 7-8 Spieler an einer Grippe erkrankt sind. Irgendjemand schien bereits beim Spiel gegen den TSV Ebergötzen krank gewesen zu sein und aus allen Flaschen getrunken zu haben.

So fehlten wieder mal einige Spieler: Niklas Meißner, Robin Burgholte, Pierre Wode, Lucas von Einem, Marcel Häger, Christopher Conrad, Jonas Meinecke, Nicolas Gropengießer, Marius Koch


Endergebnis: 2:1 (1:1)

1. Halbzeit:
Der FCE begann mit Schwung, stand in der Defensive sehr sicher und kam über das gut sortierte Mittelfeld, bestehend aus Ciesla, Hagenbruch und Meinecke immer wieder gut nach vorne. Von dieses Kombinationen profitierte das erfahrene Sturmduo Alexander Pilz/Mario Schwedhelm enorm.

Die ersten Halbchancen wurden jedoch gekonnt durch Sturm- jetzt jedoch Torwartlegende Mike Drechsel vereitelt, so dass Yanneck Meinecke, Marcel Riedel und Patrick Bohnhorst scheiterten.

Bereits in der 10. Minute jedoch das Tor durch Mario Schwedhelm. Alexander Pilz setzte sich auf linke gegen einen Verteidiger durch und flankte auf den Elfmeterpunkt. Freihstehend konnte Mario den Ball gezielt einköpfen. 1:0?

In der Folge spielte der FCE weiter gut nach vorne, leider jedoch mit ausbleibendem Torerfolg (trotz vieler Torchancen), was so oft der Schwachpunkt in dieser Saison war.

Ab der 25. Spielminute ein klar zu erkennender Bruch im Spiel der Eisdorfer. Wulften übernahm das Zepter, meist vor allem über den oberligaerfahrenen Phillip Bertram, der die Bälle clever verteilen konnte. Auf diese Weise kam Wulften immer besser ins Spiel und kam mehr und mehr zu Abschlüssen, wenn auch nur aus der Distanz. Torwartdebütant im FCE-Trikot, Pascal Müller, machte jedoch einen außerordentlich sicheren Eindruck und konnte meistens parieren. Dies ging auch bis zur 32. Minute gut. Rene Vom Hofe spielte sich auf seiner rechten Seite frei, umkurvte einige Eisdorfer Spieler und feuerte einen Strahl in Richtung Torwinkel ab. Der Ball knallte gegen den Pfosten, von dort aus gegen den anderen Pfosten und rollte dann über die Linie. Was für ein Tor! Schade, dass niemand ein Video davon gemacht hat. 1:1 ?

Ab hier verflachte das Spiel ein wenig, jedoch nach wie vor mit leichten Feldvorteilen für die Gäste.

An dieser Stelle gute Besserung an unseren Spieler Marcel Riedel, welcher sich eine Fußverletzung im Zweikampf zugezogen hat und nach Diagnose des Arztes leider für den Rest der Hinrunde ausfallen wird. Gute Besserung und komm schnell wieder!????

2. Halbzeit:
Der FC Eisdorf kam mit der richtigen Einstellung aus der Halbzeit und auch die Einwechselung von Jonah Kriebel (Jonah Werder) trug direkt Früchte.

Der FCE kam nun wieder vermehrt zu Torchancen, sei es durch Alexander Pilz, Yanneck Meinecke oder J. Ciesla, der Ball wollte jedoch mal wieder nicht über die Linie.

Auf der Gegenseite war Wulften über die sehr gefährlichen vom Hofes immer wieder gefährlich, jedoch konnten die beiden immer noch am 16er gebremst werden. Wieder mal ein großes Lob an die Defensive bestehen aus Nils Ueberschär (Nils Ue), Malte Aggsten (Agg Sten) und Tim Pflugfelder, welche den Gegner zu keiner Zeit in den Strafraum ließen.

Es sah stark nach einer Punkteteilung aus, als Kapitän Yanneck Meinecke allen Mut zusammen nahm, den Pass von M. Schwedhelm am gegnerischen Strafraum aufnahm, 2 Gegner umkurvte und den Ball, in der 83. Minute, unhaltbar mit links in die Maschen drosch. Der Bengel wollte das Tor! 2:1 ?

Für die Gäste gab es zum Schluss noch einige Freistöße in Strafraumnähe der Eisdorfer, welche jedoch Konsequent geklärt werden konnten. Dann folgte der erlösende Schlusspfiff..... Sieg.. 1. Heimsieg der Saison 18/19! Das Bier floss in rauen Mengen!

Zu erwähnen sind auch Julian Fuchs (Julian Chicharito) und Thilo Ettig, welche die 3 Punkte mit aufopferungsvollem Einsatz sicherten.????

Fazit:
Großes Lob (!!!) an den souveränen Schiedsrichter, Ali Ismail! Trotz 7 gelber Karten im gesamten Spielverlauf, kamen durch seine klare Linie keine hitzigen oder strittigen Situationen im Spiel auf.

Eine über weite Strecken des Spiels starke Leistung der eigenen Farben, jedoch nach wie vor mit dem großen Mank behaftet: Die mangelhafte Chancenverwertung!
Es kann nach den wechselhaften Ergebnissen sicher nicht alles klappen, jedoch sollte man dieses Problem bald in den Griff bekommen, um den Anschluss nach oben nicht ganz zu verlieren. 2. Punktspielsieg in Folge!

Es folgt am kommenden Sonntag das Derby gegen den SV Förste von 1928 e.V.. 14:30 Uhr Anpfiff in Förste!!!

#aufgehtsfce
#oléfce

Kommentieren