Teammanagerbericht: FC Eisdorf

Autor: Alexander Hallepape

28.08.2018

Knappe Heimniederlage des FC Eisdorf gegen SC Eichsfeld . 0:1 (0:0)

1. Kreisklasse Nord | Teammanagerbericht FC Eisdorf

Am vergangenen Sonntag war es endlich soweit. Der FC Eisdorf stand im 1. Heimspiel der noch jungen Saison dem wohl größten Aufstiegskandidaten SC Eichsfeld gegenüber.
Bei Temperaturen, die wieder einmal um die 30 Grad betrugen, standen sich zwei Mannschaften gegenüber die ihren guten Start in die Saison fortführen wollten.


Spielbericht, 1.Kreisklasse:
FC Eisdorf e.V. von 1950 vs. SC Eichsfeld e.V.

1.Halbzeit

Beide starteten mit vollem Elan ins Spiel. Man merkte von Beginn an, dass es eine schwere Partie für die Mannschaften wird, wobei jeder kleine Fehler entscheidend sein könnte.
Mit sicheren Passkombinationen versuchten sowohl der FCE, als auch der SCE das Spiel an sich zu reißen.
In der 9. Spielminute war es M.Eckermann, der nach einem schönen Pass durch die Eisdorfer Abwehr frei vorm Eisdorfer Keeper Christopher Conrad stand, jedoch dann im 1gegen1 scheiterte.
In der Folge kam es dann zum Einen zu einer guten Einzelaktion durch D.Tauchmann und einem Distanzschuss von S.Dluzinski, welche wiederum gut pariert wurden (Spielminuten 24 & 30).
Nach und nach kam der FCE auch gut ins Spiel und man konnte ab Mitte der 1. Halbzeit das Spiel beherrschen, wodurch es zu keiner weiteren Chance der Eichsfelder kam.
Mit guten Passstaffeten im Eisdorfer Mittelfeld von Lukas Hagenbruch, Yanneck Meinecke und Jacek Ciesla konnte man nun mehr und mehr an Spielanteilen gewinnen und arbeitete sich so auch erste Chancen heraus. Durch Distanzschüssen von Jacek Ciesla, Jonah Kriebel (Jonah Werder) und Yanneck Meinecke wurde der Druck auf die Eichsfelder Abwehrreihe allmählich höher. Jedoch fehlte noch im letzten Spieldrittel die entscheidende Konsequenz zum Torerfolg.
Nach kämpferisch stärker Einzelaktion war es dann Niklas Meißner, der sich auf der Außenbahn zuerst gegen 2 Abwehrspieler durchsetze und zum Abschluss kam. Leider war der Winkel zu spitz um die Eisdorfer Fans zum Jubeln zu bringen. Insgesamt roch das aber schon stärker nach einer Eisdorfer Führung.

2.Halbzeit

Nach der Pause wollte der FC Eisdorf genau da weitermachen, wo er in der 1. Halbzeit aufgehört hat. Doch der SCE kam dem Eisdorfer Willen dazwischen.
Erste nennenswerte Aktion für den SC Eichsfeld war ein Lattentreffer per Kopf nach einer Ecke (49.).
Der FCE versuchte wieder ins Spiel zu kommen, doch es fehlte einfach der letze entscheidende Pass, um zu diesem Zeitpunkt Torgefahr auszustrahlen.

So langsam konnte man denken, dass das erste Tor des Tages auch zum Sieg führen könnte.

In der 63. Spielminute kam es zu einer weiteren Eichsfelder Ecke, die Kapitän Yanneck Meinecke nicht richtig klären konnte, sodass der Ball unglücklicherweise genau auf die Füße des Eichsfelder Spielers M.Eckermann fiel, welcher mit einem platzierten Schuss ins linke untere Toreck die Führung brachte. Torwart Christopher Conrad war diesmal leider ohne Chance.
Zu diesem Zeitpunkt konnte man schon sagen: Verdiente Führung.
Im weiteren Spielverlauf, versuchte der FCE nun offensiver zu agieren. Mit den Einwechslungen von Robin Burgholte und Marcel Häger sollte nochmals neuer Schwung reingebracht werden.
Doch zu den gefährlicheren Chancen kam zunächst wieder einmal der SCE.
In der 77. & 82 Minute war es nochmals Christopher Conrad der die Eisdorfer Mannschaft mit starken Paraden vor einem höheren Rückstand bewahrte.

Der Eisdorfer Offensive fehlte nach wie vor der letzte Wille um den Ausgleich herbeizurufen.
Niklas Meißner scheiterte mit einer sehr guten Chance in den Schlussminuten am stark parierendem Keeper und Robin Burgholte wurde im letzten Moment mit einer starken Grätsche vorm Abschluss geblockt. Dies hätte jeweils der Ausgleich sein können. Doch das Glück war heute einfach nicht auf Seiten der Eisdorfer.
In den letzten Minuten kam es dann nach schlimmen Rückpass zu einer 100% Chance für die Eichsfelder. (89.)
Doch zu langes Warten und die starke Tagesleistung vom Eisdorfer Torwart verhinderten das 0:2 aus Eisdorfer Sicht.
Der FCE kam danach leider nicht mehr zu weiteren Chancen und so endete das erste Heimspiel der Saison mit einer Niederlage, 0:1.

Insgesamt war es dennoch eine sehr gute Leistung die der FC Eisdorf zeigte. Trotz größerer Chancen der Eichsfelder, war es keinesfalls so, dass die Eisdorfer Abwehr um Nils Ue, Pierre Wode, Tim Pflugfelder und Malte Agsten(Agg Sten) einbrach. Gegen so einen Gegner bleibt man eben nicht ohne gegnerischen Torschuss.

Durch mehr Kontrolle die man in der ersten Halbzeit hatte, hätte man konsequenter beim Abschluss sein müssen um sich in Führung zu bringen! In der zweiten Hälfte fehlte dann die entscheidende Kondition aber auch Konzentration die der SCE sehr gut und entscheidend nutzte.

Ein Unentschieden war drin, dennoch gratulieren wir dem SCE zum Sieg und zur derzeitigen Tabellenführung.

Nach Ende des Spiels konnte man noch einen Kommentar von Spielertrainer J.Ciesla aufgreifen.

„ Meine Mannschaft hat sehr gut gespielt, vor allem in der 1. Halbzeit. Wir müssen uns die letzten Pässe noch besser rausarbeiten, damit wir im letzten 1/3 noch gefährlicher sind. Wenn wir so weiter arbeiten und spielen, holen wir uns am nächsten Sonntag die drei Punkte und bringen sie nach Hause!!“

Am kommenden Sonntag spielt der FC Eisdorf beim SV RW Hörden und will die knappe Niederlage wieder wettmachen. Die Spieltagsvorschau folgt ..

#köpfehoch
#nurderfce

Kommentieren