Teammanagerbericht: TSV Gladebeck (F)

Autor: Sascha Lange

09.08.2018

Gelungener Start ins neue Spieljahr

Frauen Bezirkspokal | Teammanagerbericht TSV Gladebeck (F)

Der erste Härtetest stand gestern Abend bei noch immer 30° für unsere Mannschaft auf dem Programm. Mit dem MTV Markoldendorf kam ein alter bekannter zu uns. Wir wussten das wir uns auf eine physisch starke Elf einstellen mussten und das Sie über eine enorme Offensivpower verfügen.


Die Gäste legten gleich los wie die Feuerwehr und ließen unsere Elf kaum Luft holen. Nach 4 Minuten gingen sie in Führung durch Oehlsen. Die sitzend den Ball aus 5m über sich ins Tor schoss. Ein denkbar schlechter Start für unsere junge Elf. Mit fünf Neuzugängen startete Trainer Lange das erste Pflichtspiel der Saison. Und alle zeigten eine klasse Leistung und fügten sich gut ein.
Nach einer viertel Stunde lief es besser und man kam besser ins Spiel. Schäfer schickte Gießler auf die Reise und frei vor der Torfrau schob sie durch die Hosenträger zum 1:1 ein.
Nur ein paar Minuten später war wieder Gießler zur Stelle, aus 11m versuchte sie es mit links aber die Torfrau hielt diesen Schuss klasse. So langsam bekam man das Spiel in den Griff und kaufte dem MTV den Schneid ab. Nach einer halben Stunde setzte F.Kleinsorge sich klasse durch gegen zwei Abwehrspielerinnen und schoss drauf. Den Schuss ließ die Torfrau in die Mitte prallen und Krzeminski sagt aus 16m danke und erzielte den Führungstreffer. Dieser hatte auch bis zur Pause noch Bestand.
In der 2. Hälfte wollte man unbedingt die 0 halten und nix zulassen. Der MTV kam zu zwei Chancen, wovon Hübner klasse parierte in der 70. Minute und Oehlsen in der Nachspielzeit den Ausgleich haarscharf vergab.
Unsere Mannschaft investierte deutlich mehr als der Gegner und wurde mit dem Sieg belohnt. Ein Tor von Meyer wurde nicht gegeben weil der Ball vorher im Aus gewesen sein soll. So blieb es beim knappen 2:1.

Wir sind zufrieden mit dem Ergebnis und größten Teil auch mit der Leistung unserer Elf. Aber man hat auch gesehen das es einiges zu verbessern gibt bis zum ersten Punktspiel in 10 Tagen.

In der 2. Runde treffen wir nun auf den Landesligisten FSG Eisdorf/Hattorf. Wir freuen uns auf euch und werden auch diese Aufgabe konzentriert und motiviert angehen.

Kommentieren