Teammanagerbericht: Bovender SV

25.11.2012

5:0 gegen Hilkerode: Herbstmeister BSV!

Der Bovender SV hat es geschafft: Im Endspurt, auf den letzten Metern des sich einem grandiosen Ende entgegen neigenden 2012, konnte die Tabellenspitze der Kreisliga Göttingen zurück erobert werden. Die Gäste aus Hilkerode wurden mit 0:5 nach Hause geschickt und da es dort so wunderschön ist, blieben sie gleich auch während des Spiels dort. Als sich das wie immer hoch motivierte und bestens vorbereitete Team aus dem baldigen Kunstrasen-Flecken Bovenden gegen 14 Uhr auf den Platz begab, sah man sich einer verwaisten Hilkeröder Spielhälfte gegenüber. Dies lag nicht etwa an einem sehr offensiv ausgerichteten Pressing, mit dem wir in unsere eigene Hälfte zurück gedrängt werden sollten, sondern an der personell arg ausgedünnten Spielerdecke der Eichsfelder: Statt der erwarteten 11 Akteure, waren lediglich 0 Spieler anwesend und sorgten damit für einen relativ übersichtlichen Nachmittag auf dem Sportgelände am Bovender Südring.

Kurzerhand entschloss sich Trainer Djordje Curcic aus der Not eine Tugend zu machen und ein gnadenloses, physisch anspruchsvolles Training anzusetzen. Mit Schienbeinschonern und Eisenstollen bewaffnet, agierte die 12-köpfige „Truppe“ (um im rhetorisch militarisierten Ausnahmezustandsvokabular zu bleiben) im 10 gegen 2 „Gammeleck“, wo es ein paar schneidige Grätschen sowie die üblichen Tunnelopfer (Vollbrecht und Vollbrecht) zu bestaunen gab. Anschließend liefen wir uns, getrieben von Anfeuerungsrufen der 3 mitgereisten Fans („Los, ihr faulen Drecksäcke!“), gefühlte 37 Runden warm, bevor dann das finale Battle um eine Kiste kalter Getränke auf der Tagesordnung stand. Zunächst erwischte das Team um Interimstorwart Timo Hichert den besseren Start und bolzte das Leder zweimal in den benachbarten Laubbuchen-Wald, bevor die Außenseiter um Erol Saciri mit einem satten Spannstoß über den Zaun gebührend nachzogen. Trainergott Curcic kommentierte derartige Slapstickeinlagen mit einem ihm eigenen Schulterzucken und der hoffnungsfrohen Botschaft „Bald ist Weihnachten, gehen wir in die Halle....“

Nach Abpfiff des Feuerwerks der Fußballkunst, versammelten sich die Harlem Globetrotters der hiesigen Kickerszene in der Kabine, um mit einer gemischten Kiste aus V+, V+ Lemon, V+ Orange-Kiwi-Grapefruit und V+ Energy Power Plus gebührend auf den Herbstmeistertitel anzustoßen. Neben den üblichen freundschaftlichen Kommunikationshighlights („Ey, gib mal Dein Handtuch, Digga!“ – „Ich hab keins.“ – „Du xxxxxx!“) wurde die Hinserie analysiert und in aufwendigster Rechenschieber-Akrobatik hochgerechnet, dass wir nur noch 13 Siege bis zum Aufstieg benötigen.

Auf Wiedersehen in 2013. Wir erwarten die Leserinnen und Leser des GöKicks beim Bovender Hallenturnier Anfang Januar. Bis dahin

Euer Team des Bovender SV


Fotos

Kommentieren

25.11.2012 - 17:32 - yogije

Guter Bericht Daniel ,wie immer was aus deiner Feder kommt !
Aber leider schade das sich die Herbstmeisterschaft so entschieden hat.

Aufstellungen

Bovender SV

Noch keine Aufstellung angelegt.

FC Hertha Hilkerode

Noch keine Aufstellung angelegt.