Teammanagerbericht: SV Bad Lauterberg

07.10.2012

SVL – VfR Osterode 2 5:0

Mit einem deutlichen 5:0 besiegte der SVL die Reserve des VfR Osterode. Zu Beginn entwickelte sich eine ausgeglichene Partie. Ab Mitte der 1.Halbzeit erarbeiteten sich die Gelb-Schwarzen aber immer mehr Übergewicht. Leider fehlte es an dem berühmten „letzten Pass“. Wenn man sich dann doch durchgespielt hatte, stand Gäste-Libero Thorsten Klein mit seiner ganzen Erfahrung immer an der richtigen Stelle. Die Lauterberger Mannschaft, die über 90 Minuten konzentriert in der Defensive gearbeitet hat, erhöhte in der 2.Halbzeit weiter den Druck und schnürte den Gegner ein. Aus diesem Übergewicht resultierten zahlreiche Ecken und Freistöße. Einen Eckball servierte Esad Kajevic in der 55. Spielminute. Roberto Bilello konnte die Hereingabe kontrollieren und zum 1:0 vollenden. 5 Minuten darauf nutzte Esad Kajevic eine Unachtsamkeit der Gästeabwehr und erkämpfte an der 16er-Grenze den Ball. Eiskalt vollendete er zum 2:0. Nach einem schönen Pass von Stephan Jäckel sorgte Kevin Oppermann in der 70.Spielminute für die Entscheidung. Gegen sein früheres Team vollendete er mit einem schönen Rechtsschuss. Die Gegenwehr der Kreisstädter war nun gebrochen. Esad Kajevic nach Klasse-Vorarbeit von Thomas Henkel (73.) und Roberto Bilello mit einem schönen Heber nach Jäckel-Pass (80.) stellten den Endstand her. Weitere Gelegenheiten durch Geisler und Jakobus Henkel ließen die Gastgeber in der Folge ungenutzt. Die Lauterberger Mannschaft zeigte Ihre beste Saisonleistung insbesondere die Defensive verdiente sich heute ein Sonderlob.
In der kommenden Woche sind die Lauterberger spielfrei. Am 21.10. stellt sich der VfL 08 Herzberg an der Augenquelle vor.


Kommentieren