Teammanagerbericht: SV Förste

Autor: Axel Ehrhardt

27.10.2014

SV Förste - TSC Dorste 2:2 (2:2)

Nach dem fulminanten Derbysieg in Eisdorf hatten sich die Mannen um Trainer
Körber vorgenommen auch beim erneuten Derby gegen den TSC drei Punkte einzufahren.
Leider dezimierte sich der Kader vor dem Spiel auf einigen Schlüsselpositionen.
Neben den abwesenden P Bolland, H. Trope, E. Feldmann und T. Engert sagte
kurz vor dem Spiel noch J. Hennecke grippekrank ab.

Von Anfang an zeigte der TSC Dorste, dass er nicht gewillt war die Punkte in
Förste zu lassen. Mann begann aggressiv mit Druck nach vorn. Schon in der
7. Minute erreichte eine lange Flanke G. Armbrecht. Aus spitzem Winkel kurz
vor dem Tor gelang es ihm an TW Bornemann vorbei zum 0:1 einzuköpfen.
Es dauerte bis zur 15.Minute bis die Hausherren sich von dem Schock erholt hatten
und eigene gefährliche Aktionen vortrugen. In der 17. Minute wurde D. Stein in
halblinker Position freigespielt, sein harter Schuß schlug im Gästegehäuse zum 1:1
ein. Förste setzte nach und brachte die TSC-Abwehr in Verlegnheit. In der 22. Minute
nahm C. Ehrhardt einen Paß in die Tiefe an der Grundlinie auf, legte quer auf D. Stein,
der keine Mühe hatte zum 2:1 einzuschieben.

Doch statt nachzusetzen und das Ergebnis zu erhöhen, erlaubten sich die Hausherren
einen fatalen Aussetzer in der Defensive. In der 27. Minute gelangte ein Fehlpass an
der Strafraumgrenze zu St. Kranisch, der gleich vier Förster Spieler austanzte und
zum 2:2 einschoß. Das sah aus wie ein Slalomstangenlauf.
Danach wurden die Hausherren jedoch wieder wach und trugen Angriff auf Angriff
vor das Tor der Gäste. In der 29., 34. und 44. Minute gab es Großchancen für den
SV. J.-L. Rother traf mit Kopfball die Latte und zweimal war es C. Ehrhardt der freistehend
verzog.

So ging es mit 2:2 in die Pause, ein bis dahin schmeichelhaftes Ergebnis für die Gäste,
die aus zwei Chancen zwei Tore machten.

Die zweite Hälfte sah dann Fußball zum Abgewöhnen, insbesondere auf Seiten der
Hausherren. Deshalb hier nur die Kurzfassung. Dorste kämpfte um den Erhalt des Punktes,
Förste hatte spielerisch nichts dagegenzusetzen. Nur noch lange Bälle nach vorn
machten es der Gästeabwehr leicht. Die Dorster wiederum tauchten zumindest
einigemale gefährlich vor dem Tor des SV auf, waren dann aber nicht zielstrebig genug
Auf Seiten der Hausherren war im zweiten Durchgang nicht eine einzige Torchance
zu verzeichnen. Am Ende schienen beide Teams mit dem leistungsgerechten

Remis zufrieden zu sein.

Fazit: Nicht zufrieden war Trainer Körber, der mit der Leistung seiner Jungs in den
zweiten 45 Minuten haderte. Kein Spielwitz, keine Kombinationen, nur noch
"Gebolze", waren seine Worte. Dem ist nichts hinzuzufügen.

Kader: M. Bornemann, D. Heinrich, J.-L. Rother ( 75. Min. S. Timme) P. Wägener (45. Min. M. Kleist),
J. Stäblein, M. Giesecke, N. Herr (45. Min. L. Meister), D. Singer, P. Lohr, C. Ehrhardt, D. Stein


Kommentieren

Aufstellungen

SV Förste

Noch keine Aufstellung angelegt.

TSC Dorste

Noch keine Aufstellung angelegt.