Teammanagerbericht: SV Förste

Autor: Axel Ehrhardt

29.09.2014

Gerechtes Remis im Spitzenspiel

SV Förste - FC Freiheit 2:2 (0:1)

Am gestrigen Sonntag war bei herrlichem Wetter der
Spitzenreiter der Kreisliga Nord bei den Sösetalern zu Gast.
Ein hohe Hürde für die Hausherren, jedoch war man in den
zurückliegenden Begegnungen gegen den FC meist erfolgreich.
Trainer Körber stand der fast komplette Kader zur Verfügung.
Rund 120 Zuschauer hatten sich zu diesem Spitzenspiel im Sösestadion
eingefunden.

Sie erlebten dann ein Spiel, das technisch und taktisch auf hohem
Niveau verlief, jedoch an Torszenen arm war. Beide Mannschaften zeigten
großen Respekt voreinander. Die Schwerpunkt lag eindeutig auf dem
Verhindern von Torchancen und rassigen Mittelfeldduellen.

Die erste Unsicherheit der Förster Abwehr nutzte der FC Freiheit
in der 19. Minute zum 0:1 durch M. Strüwer. Die Hausherren blieben
mit ihren Angriffsbemühungen meist im Ansatz stecken, auch weil
die Gäste sehr geschickt verteidigten. Die Förster Offensivabteilung
wirkte an diesem Tag aber auch nicht zwingend genug und ließ
über weite Strecken den Zug zum Tor vermissen. In der 31. Minute verlor
Freiheit nach groben Foulspiel und anschließendem Meckern einen
Spieler mit gelbrot.

Nach dem Wechsel das gleiche Bild, zahlreiche Zweikämpfe im Mittelfeld,
wenig Torgefahr. Doch die Freiheiter waren an diesem Tag äußerst effektiv.
In der 67. Minute war es wiederum M. Strüwer, der von der Strafraumgrenze
abzog und das Leder im Torwinkel versenkte, 0:2.

Jetzt ging ein Ruck durch die Förster Mannschaft. Das Taktieren wurde
abgelegt und der Druck nach vorn erhöht. Daraus resultierten zwei
Kopfballchancen für J. Hennecke und T. Engert, beide wurden jedoch vergeben.
An solchen Tagen, wenn vorn nichts geht entscheiden manchmal Abwehrspieler
die Partien. So geschehen in der 70. Minute. Youngster J. Stäblein schnappte sich
an der Mittellinie den Ball, tanzte zwei Mittelfeldspieler der Freiheiter aus und
steckte den Ball geschickt zu D. Stein durch. Dieser vollendet mittels Flachschuss
zum Anschlusstreffer.

Förste drückte weiter, man merkte das die Freiheiter kräftemäßig nachließen.
Nur einige Minuten später landete ein harter Schuss von P. Wägener am Pfosten
des Gästetores. In der 74. Minute wehrte ein Abwehrspieler einen Schuss von
D. Stein mit der Hand ab. Ein eindeutiger Elfmeter, der von C. Ehrhardt zum
umjubelten 2:2 Ausgleich verwandelt wurde.

In der 83. Minute erhielt D. Stein nach Meckern und Vorbelastung gelbrot, so dass
beide Teams das Spiel zu zehnt beendeten. In den letzten zehn Minuten passierte
nicht mehr viel, beide schienen mit der Punkteteilung zufrieden zu sein.

Fazit: Ein sehr taktisch geprägtes Spiel, das mit einem gerechten Remis endete.
Trainer Körber bemängelte, dass seine Mannschaft zu viel Respekt gezeigt
hatte und ihre Offensivqualitäten erst viel zu spät ausgespielt habe.
Ein Lob an dieser Stelle mal an den Schiedsrichter, der eine souveräne
und konsequente Leistung zeigte.

Kader: M. Bornemann, D. Heinrich, J. Stäblein (80. Min. D. Singer), P Wägener,
M. Giesecke (43. Min. P. Lohr), H. Trope (46. Min. L. Meister) J.-L. Rother,
C. Ehrhardt, J. Hennecke, D. Stein, T. Engert


Kommentieren

Aufstellungen

SV Förste

Noch keine Aufstellung angelegt.

1. FC Freiheit

Noch keine Aufstellung angelegt.