Teammanagerbericht: TSV Eintracht Wulften

16.04.2013

VFR Osterode - TSV Eintracht Wulften 2:2 (1:2)

1. Herren des TSV holt beim 2:2 in Osterode eine Punkt und verliert Michael Geile

Die 1. Herrenmannschaft hat es leider verpasst einen möglichen Auswärtssieg beim VFR Osterode zu holen. Dabei musste man in der 75. Minute den Ausgleichstreffer hinnehmen. Noch schmerzhafter dürfte der Ausfall von Michael Geile sein, der nach einem Foulspiel mit einem dreifachen Bänderriss höchstwahrscheinlich bis zum Saisonende ausfallen wird. Nach Benni Jung muss die Eintracht nun auf einen weiteren Leistungsträger mit der gleichen Verletzung verzichten.

Dabei erwischte die Eintracht einen Auftakt nach Maß. Die Strüber-Elf, die auch noch auf den angeschlagenen Patric Bode verzichten musste, ging mit dem ersten Angriff in Führung. Michael Ludwig passte den Ball parallel zur Grundlinie vor das Tor, wo Christoph Strüber keine Mühe hatte den Ball gegen die Laufrichtung des Keepers im Tor unterzubringen.

Nach diesem frühen Treffer machten nun die Hausherren Druck und kamen durch Standardsituationen ein ums andere mal gefährlich vor das Gästetor. Eine dieser Chancen nutzte Kozicki per Kopfball zum Ausgleich.

Nun war wieder die Eintracht am Drücker. Scheiterte Mike Drechsel zunächst noch per Direktabnahme am Außennetz machte es Michael Ludwig kurze Zeit später besser. Einen langen Abschlag von Torwart Eike Will konnte Ludwig perfekt annehmen und souverän am Osteroder Keeper vorbei ins Netz schieben. Mit dieser knappen Führung ging es auch in die Halbzeitpause.

Nach dem Pausentee war zunächst der VFR wieder die spielerisch bestimmende Mannschaft und drängte die Wulftener tief in die eigene Hälfte, ohne aber gefährlich zum Abschluss zu kommen. Die Chancen gab es auf der anderen Seite doch weder Drechsel, noch Ludwig oder der eingewechselte Tischmann konnten die Vorentscheidung bringen.

So kam es wie es kommen musste. Als eine viertel Stunde vor Schluss der Osteroder Kemmling mit einem Doppelpass weit in die Wulftener Hälfte vordringen konnte und den Ball in den Lauf von Kapitän Dennis Isermann spitzeln konnte, hatte dieser keine Probleme den Ball zum Ausgleich in die lange Ecke zu schießen.

Nach diesem Punktgewinn kommt am kommenden Sonntag mit der SG Denkershausen-Lagershausen ein unmittelbarer Konkurrent im Abstiegskampf ins heimische Oderstadion, welchen es zu schlagen gilt, möchte man sich noch Hoffnung um den Klassenerhalt bewahren.

Michi Geile wünschen wir auf diesem Wege alles Gute und eine schnelle Genesung!!


Kommentieren