Teammanagerbericht: VfR Dostluk Osterode

13.11.2019

Bittere Niederlage für 1. Herren

Bezirksliga Braunschweig 4 | Teammanagerbericht VfR Dostluk Osterode

Bezirksliga: SCW Göttingen - VfR Dostluk Osterode 5:3


So bitter die Niederlage auch war so unnötig war sie auch.
Das Spiel für die Roten begann sehr gut durch ein frühes Pressing ließ man den Gastgebern kaum Luft zum atmen. Diese aggressive Spielweise zahlte sich bereits in der 9. Minute aus als Schunke seine zweite Großchance sicher zur Führung verwandeln konnte. Auch in der Folgezeit taten sich die Weender schwer. In der 17. Minute dann ein Angriff über die linke Seite der Roten durch einen langen Diagonal Ball, warum der Linienrichter die mehr als klare Abseitsposition des Passempfängers nicht gesehen hat bleibt wohl sein Geheimnis die daraus resultierende Flanke wurde sicher zum Ausgleich verwandelt. Nach diesem Treffer und der verständlichen Aufregung verlor der VfR Dostluk ein bißchen den Faden. Die Gastgeber hatten jetzt eine starke Phase und kamen zu einigen guten Möglichkeiten. In der 28. Minute fiel dann der Führungstreffer für die Weender. Die Roten kamen danach langsam wieder in Gang und erspielten sich einige Torchancen allerdings dauerte es bis zur 43. Minute in der erneut Schunke zum 2:2 traf. Kurz vor der Pause sah dann noch ein Spieler der Gastgeber Rot wegen einer Notbremse.

Die zweite Hälfte begann mehr als perfekt für unsere Jungs denn bereits in der 46. Minute stellte El-Zein auf 3:2 für seine Farben. In der folgenden 20 Minuten erarbeiteten sich die Roten einige Chancen von den allerdings der Assistent der in Halbzeit 1 noch einen etwas schweren Arm hatte durch unberechtigtes anzeigen von Abseitspisitionen zwei hundertprozentige zu nichte machte. In der 78. Minute bekamen die immer stärker aufkommenden Gastgeber einen Strafstoß den Sie sicher zum 3:3 verwandelten. In den letzten Spielminuten argierte der VfR Dostluk ziemlich kopflos und ließen Weende viel zu viel Platz so das man trotz Überzahl tief in der eigenen Hälfte stand. Die Quittung folgte in der 87. Minute in Form des 4:3 für Weende. In der Nachspielzeit fiel dann sogar noch der fünfte Treffer für die Gastgeber.
Sicher wäre ein Punkt verdient gewesen aber wie es dann so ist wenn man unten drin steht es fehlt oft auch mal das nötige Glück.
Zu der bitteren Niederlage gesellen sich dann auch noch drei Verletzte Spieler denn wir eine gute und schnelle Genesung wünschen.
#GEMEINSAMAM?

Kommentieren