Teammanagerbericht: TSV Landolfshausen/Seulingen III/Krebeck II

06.11.2019

Sieg gegen Spitzenreiter

3. Kreisklasse Mitte | Teammanagerbericht TSV Landolfshausen/Seulingen III/Krebeck II

3. Kreisklasse Mitte: SC Rosdorf II – TSV LaSeu III 1:4 (1:1)


Zum Spitzenspiel in der 3.Kreisklasse Mitte kam es am 8.Spieltag in Rosdorf. Der Spitzenreiter hatte bis dato sechs Siege und ein Remis auf seinem Konto und wir waren hochmotiviert diese Serie zu brechen. Den verhinderten Spielertrainer Steffen ersetzte an diesem Tag das Duo Florian und Phillip und stellte die Truppe gut ein, sodass sich der Gegner bereits an der Mittellinie die Frage stellte, was wir eigentlich in dieser Liga zu suchen haben. Das Spiel begann sehr gut für uns, denn nachdem sich Tommy und Habi über die linke Seite kombinieren konnten, schloss dieser zum 0:1 nach sieben Minuten trocken ab. Ab Mitte der ersten Halbzeit verflachte unser Spiel leider aus unerklärlichen Gründen und wir begannen zu viele Fehlpässe zu spielen. Dies konnte Rosdorf nutzen, indem sie einen Gewaltschuss aus 30 Metern an den Querbalken setzten und den Nachschuss aus kurzer Distanz problemlos über die Linie drückten. Im Anschluss muss man sagen, dass wir uns etwas in die Halbzeit schleppten und das ein oder andere mal auch Glück hatten, das die Gastgeber ihre Chancen nicht konsequent ausnutzen konnten. In der Kabine schüttelten wir uns kurz und appellierten an unsere Stärken, sodass wir konzentriert in die zweite Hälfte gehen konnten. Das Passspiel wurde effektiver und Daniel Walter und Lars Kreitz hielten das Zentrum sauber und die Defensive stand immer besser. Jetzt musste es nur noch in der Offensive funktionieren und das passierte auch. Erst wurden zwar ein, zwei Chancen liegen gelassen und die letzte Durchschlagskraft fehlte, aber dann konnte der Torwart eine Ecke von Daniel Walter nicht festhalten und Eike stand goldrichtig und schob zur Führung ein. Jetzt hatten wir die erhoffte Feldüberlegenheit und Matze führte einen Freistoß schnell aus, schickte Julian auf die Reise und dieser legte im fünfer quer auf Tommy. 3:1, Führung ausgebaut. Der Wiederstand des SC Rosdorf war somit gebrochen und wir setzten deren Verteidiger immer weiter unter Druck und kamen so auch noch zum 4:1 durch Andre Kaufmann, als dieser einen von Julian gespielten Pass in die Schnittstelle und durch umkurven des Torhüters eiskalt nutzen konnte.

O.Müller – Regenhardt, Kreitz, S.Biermann – M.Habig, Walter, A.Kaufmann, F.Jünemann, „Lula“ – Schulz, Koch

A.Zapfe, Faulhaber, E.Curdt, P.Curdt

Kommentieren