Teammanagerbericht: FC Eisdorf

Autor: Alexander Hallepape

06.11.2019

Eisdorf zum dritten Mal in Folge ohne eigenes Tor

1. Kreisklasse Nord | Teammanagerbericht FC Eisdorf

Nach einem wirklich starkem Auftritt gegen die SV Viktoria aus Bad Grund, war der FCE in der abgelaufenen Woche guter Dinge, endlich mal wieder einen 3er einfahren zu können. Die Trainingsbeteiligung in der abgelaufenen Woche war mehr als gut, von daher reiste man bestens aufgestellt nach Wulften.

Am vergangenen Donnerstag gab es dann noch eine kleine Sonderinfo. Gespielt wird nicht wie geplant auf dem gut gepflegtem Grün, sondern etwa 50m weiter links auf dem schönen roten Ascheplatz.. Platzsperrung sei der Grund. Naja es müssen ja beide Mannschaften da durch.


Zum Spiel:
Von Beginn an versuchte der in Weiß gekleidete FCE das Spiel an sich zu reißen, doch in den ersten 20-25min war das Spiel komplett offen. Beide Mannschaften versuchten auf dem roten Untergrund ihr bestes. Man merkte schnell, dass nicht jeder Spielzug so verlief, wie er geplant war.

Einige Verstolperer, ein springender Ball, oder eben ein zu schnell gewordener Ball prägten das Spielgeschehen.

Wulften hatte in den Anfangsminuten den ersten Torschuss, doch dieser war zu mittig platziert.

Der TSV versuchte viel mit langen Bällen, doch die Eisdorfer Abwehr hielt wie schon in der gesamten Saison alles auf, was auf sie zu kam.

Der FCE kam nach gut 30min nun besser ins Spiel.

Man versuchte den TSV in seiner Hälfte einzuschnüren, allerdings ohne wirkliche Torgefahr. Die beste Aktion vom FC Eisdorf hatte Stürmer Hartung, der nach einem Wulftener Fehlpass an den Ball gelang, sich schnell drehte und direkt abschloss. Der TSV Keeper lenkte den Ball gerade so noch an die Latte. Gute Einzelaktion. Schade für unseren FCE.

Viel mehr gelang dem FCE auch einfach nicht. Man spielte gut 25m vor dem Tor sehr gut, doch dann fehlte einfach der letzte entscheidende Pass.

Vielleicht klappt es ja mit einer Standardsituation.

Ecke FCE. Nach missglücktem Klärungsversuch des TSV‘s, stand Spielertrainer Schröter im 16er, um den Ball zu behaupten. Dieser stieg hoch und bekam leider nicht den Ball, sondern vorher einen gegnerischen Ellenbogen voll ins Gesicht. Schröter ging daraufhin zu Boden und der Schiedsrichter pfiff.

Elfmeter? Nein !

Stürmerfoul. Ok ...

In den letzten Minuten der ersten Hälfte geschah dann auch nicht mehr viel und es ging in die Pause.

2.Halbzeit
Eisdorf wollte unbedingt den Führungstreffer. Ob per Ecke oder zahlreichen Flanken, es war aber leider immer ein Wulftener im Weg. So hatte man innerhalb von 30s vier Schüsse, in denen sich immer ein rotbekleideter hineinwarf und den Schuss blockierte.

Der TSV versuchte sich nun mit Kontern Luft zu verschaffen, doch vorerst sollte kein Torschuss aufs Tor gelangen.

Die zweite Hälfte war nun wieder von vielen individuellen Fehlern geprägt, zudem wurde das Spiel, je länger es ging, immer härter.

Viele Foulspiele, aber auch unnötige Aktionen, wie mehrere Handspiele wurden nicht geahndet.

Für den FCE sollte es in der zweiten Hälfte nur noch eine Torchance geben. Auf der linken Seite setze sich Kriebel durch und schloss aus 20m ab. Der Ball flog aber haarscharf am linken Torpfosten vorbei .

Die Wulftener hatten kurz vor Schluss noch mehrere Freistöße aus dem Halbfeld, doch diese wurden entweder von der Eisdorfer Hintermannschaft oder vom FCE- Keeper Conrad geklärt.

In der letzten Minute dann die wohl beste Chance zur Führung, allerdings für den TSV!

Nach einem wieder mal langen Ball kam ein Wulftener Stürmer zur 1:1 Situation. Eisdorf Keeper Conrad überlegte zu lange und kam zu spät herausgelaufen. Zum Glück für die Eisdorfer, setzte der Stürmer den Ball knapp am Tor vorbei.

Danach ertönte auch der Schlusspfiff.

FAZIT:
Wieder mal 0:0 . Wieder kein Tor für den FC Eisdorf.

Mit einem Punkt können insgesamt beide Mannschaften dann doch zufrieden sein. Beide Teams hatten die Chance zum Sieg.

Für den FCE ist es trotz Punkt wieder eine gefühlte Niederlage, da man sich an der Tabellenspitze festsetzen konnte. Doch leider war man nur für knapp 24h Tabellenführer.

Nach dem abgelaufenen Spieltag belegt unser FC Eisdorf nun den 4. Platz. Am kommenden Sonntag trifft man nun auf den FC Merkur Hattorf 1920 e.V.. Dies wird ein sehr schwerer Brocken und wir hoffen, dass unser FCE es dann schafft, seine kleinere Torflaute zu besiegen.

#kommtjetzt
#köpfehoch
#nurderfce

Kommentieren