Teammanagerbericht: 1. FC Freiheit

23.10.2019

GERECHTE PUNKTETEILUNG IN TIFTLINGERODE – SERIE UNGESCHLAGENER SPIELE AUSGEBAUT

1. Kreisklasse Nord | Teammanagerbericht 1. FC Freiheit

1.Kreisklasse Nord: Freiheit und Pferdeberg trennen sich leistungsgerecht 1:1


Ein Spiel, welches sicherlich nicht allzu lange in den Köpfen verbleiben wird, erlebten unsere rot-schwarzen am gestrigen Sonntag in Tiftlingerode bei der SG Pferdeberg. Nach 90 gespielten Minuten ergaben Kampf, Krampf und vielleicht auch etwas Müdigkeit ein für beide Seiten nicht unverdientes 1:1.

Aber der Reihe nach. Zur Überraschung einiger Akteure summierte sich der Kader auf insgesamt 14 spielfähige Mannen. Da das am Samstagabend noch keinesfalls absehbar war, sah sich Coach Bertram genötigt, dem „großen Blonden“ (Chris) beim Oktoberfest in Lasfelde eine persönliche Einladung auszusprechen, um den Kader zu komplettieren. Man nehme es vorweg, am Sonntagmorgen wussten wohl beide nichts mehr von der Abmachung, sei es drum.

In Tiftlingerode angekommen, die Trikots übergestreift, 12 Minuten kurzes aufwärmen, Aufstellung – System – Taktik bei der Hand und los geht’s. Eigentlich ganz gut in die Partie gekommen, ein schönes Tor (Minute 13.) nach Abpraller-Direktabnahme von Bomber „Patti“ (ist der Knoten geplatzt?!?), 2-3 Chancen versemmelt aber dann hörte es auch schon auf mit der Herrlichkeit. Eine halbe Stunde war gespielt und die Hausherren legten ein paar Pferdestärken zu. Wirkliche Torchancen gab es aber auf beiden Seite bis zu Halbzeit nicht mehr zu verzeichnen. Viele Zweikämpfe wurden im Mittelfeld ausgetragen und der Ball ging von schwarz zu blau und von blau zu schwarz, deshalb waren alle froh, als der Pfiff zum Pausentee ertönte.

„Was nu“, sprach der Papst zum Gnu?!? Verteidigen und Ergebnis halten oder offensiv auf das sicherlich entscheidende 2:0 gehen?! Wie man es macht, macht man es falsch – also einfach weitermachen wie bisher – wird schon gut gehen….

Ein Wechsel, Sercan kommt für Stefan und ab in die zweite Halbzeit. Leider, so muss man es wohl sagen, ging es tatsächlich genauso weiter, wie es aufgehört hatte. Zweikampf über Zweikampf, Ballverluste hier, Ballverluste da. Kaum mal ein Torabschluss oder irgendeine Spielidee, aber noch steht das frühe 0:1 – noch! Gut 20 Minuten vor dem Schluss ein Zweikampf, ein Pfiff: Elfmeter für die Pferdeberger – kann man geben, muss man aber nicht. Sicher verwandelt. Da war sie dahin, unsere Führung.

Nun sollte mit einem weiteren Wechsel (Kevin für Patti) nochmal etwas frischer Wind ins Spiel kommen, kam er aber nicht. Auch die letzten 20 Minuten plätscherten so vor sich hin und bis auf 2 fast lustige „Platzverweise“ gegen Offizielle unserer Farben passierte nicht mehr wirklich viel. Abpfiff!

Was lässt sich aus diesem Spiel positives mitnehmen? Richtig, nix – rein gar nix! Solche Spiele hat man halt dabei in einer Saison voller Überraschungen auf und außerhalb des Platzes.

FCF: Twadde – Alpi, Schnietz, Torben, Stefan (46. Sercan) , Gymba, Ugur, Maurice, Osim, Seba Ki, Patti “Bomber” (72. KS10)

Fazit: das 6. Spiel in Folge ungeschlagen, mehr gibt es als Fazit nicht zu sagen!

Eine kleine Randnotiz, gestern erstmals (leider nur als Zuschauer) dabei – unser Neuzugang „Kossi“ aus Togo, wir freuen uns, Dich bald im Trikot unserer Farben auf dem Platz begrüßen zu dürfen. See u soon.

Der SG Pferdeberg wünschen wir weiterhin viel Erfolg, mit der Truppe von gestern werdet Ihr sicher nicht lange da unten drin hängen!

Kommenden Sonntag geht es dann gegen die rot-weißen aus Hörden auf den heimatlichen Höhen, wenn es der Wettergott noch zu lässt! Vorbericht folgt…

Kommentieren

Aufstellungen

SG Pferdeberg

Noch keine Aufstellung angelegt.

1. FC Freiheit

Noch keine Aufstellung angelegt.