Teammanagerbericht: SG Pferdeberg

24.09.2019

SG Pferdeberg holt einen Zähler in Eisdorf

1. Kreisklasse Nord | Teammanagerbericht SG Pferdeberg

Am vergangenen Freitag trat die SG Pferdeberg die Auswärtsfahrt nach Eisdorf an. Beim Tabellenzweiten war die Marschroute für die Pferdeberger von Vorne herein klar vorgegeben: Über taktische Geschlossenheit die Räume eng machen und eine aggressive Zweikampfführung an den Tag legen. Genau dies klappte auch über 90 Minuten und bescherte am Ende einen verdienten Punkt.


Die Mannschaft startete ordentlich in das Spiel, stand kompakt und näherte sich zu Beginn durch einige Distanzschüsse dem Tor. Durch gutes Verschieben wurde der Ball einige Male in aussichtsreicher Position gewonnen, allerdings gelang es in dieser Phase nicht, ein Tor zu erzielen und die Umschaltmomente konzentriert auszuspielen. Der FC Eisdorf konnte wider Erwarten nur wenige spielerische Akzente setzen und strahlte auch keine allzu große Torgefahr aus. Unsere Viererkette, angeführt von Phillipp Werner machte einen herausragenden Job. Vor der Abwehr scheute Pascal Ratzke keinen Zweikampf und konnte viele wichtige Bälle erobern. Wenige Minuten vor der Halbzeit köpfte dann Kapitän Robert Mühlhaus nach einem Freistoß aus dem Halbfeld die 1:0 Pausenführung.
Nach dem Seitenwechsel wurden die Gastgeber stärker, machten Druck und verlagerten das Spiel mehr und mehr in Richtung des Pferdeberger Tors. Nachdem sich zu Beginn unser Außenverteidiger Nikolai Schönekehs am Knie verletzt hatte, musste nun auch Schlussmann Marius Fischer wegen eines Zusammenpralls in Halbzeit eins das Feld verlassen. Jens Kühle übernahm und hielt direkt einen Freistoß aus 17 Metern.
Nach einem Eckball konnte der FCE in Minute 60 dann jedoch ausgleichen. Noch einmal erhöhte Eisdorf den Druck, aber unsere Mannschaft kämpfte und spielte immer noch mit. Die Kräfte schwanden zwar bei den Gästen, aber es wurde bis zum bitteren Ende die taktische Marschroute eingehalten Durch starkes Zweikampfverhalten und entschlossene Abwehraktionen konnte die SGP das Unentschieden dann auch halten und einen verdienten und wichtigen Punkt holen.
Am kommenden Sonntag, den 29. September, erwartet uns der SV Förste zu einem weiteren Auswärtsspiel.

Fotos

Kommentieren