Teammanagerbericht: FC Eisdorf

Autor: Alexander Hallepape

04.06.2019

TSV Eintracht Wulften vs. FC Eisdorf: Lauer Sommerkick mit lauem 0:0 bei Höchsttemperaturen im Mai

1. Kreisklasse Nord | Teammanagerbericht FC Eisdorf

Rein tabellarisch war hier eigentlich ein Sieg Pflicht für die Eisdorfer -bei denen sich jedoch kurz vor dem Spiel noch personelle Probleme auftaten-, wer jedoch so denkt, wird meist eines Besseren belehrt. Trotz dessen das man eine spielstarke Truppe auf dem Feld hatte, fehlten leider einige: von Einem, Riedel, Gropengießer, Massari, Burgholte, Agsten (alle beruflich- oder urlaubsbedingt) und dazu gesellten sich die angeschlagenen Spieler Pilz, Pflugfelder, Fuchs, Schimmeyer und J. Meinecke.


1. Halbzeit:
Das Spiel begann furios für den #FCE, denn nach einer starken Einzelaktion in der 2. Minute, setzte sich Kriebel im 16er durch und schloss gekonnt ab, der Ball sprang dem gegnerischen Torwart jedoch vom Innenpfosten direkt in die Arme. Das wäre ein Start nach Maß gewesen.

In der Folge waren Kriebel und Hagenbruch jeweils noch einmal frei durch, jedoch behielten die beiden nicht die nötige Ruhe vor dem energisch herauseilenden Heimkeeper.

Die Wulftener kamen nun besser ins Spiel und bekamen durch einen guten Spielaufbau über die Viererkette nun ein wenig Übergewicht in Puncto Ballbesitz. Daraus resultierten zwei Großchancen für Jung, wovon er eine freistehend über das Tor schoss und die andere stark von FCE-Keeper Conrad pariert wurde.

Nach ca. 30 Minuten merkte man beiden Mannschaften die sommerlichen Temperaturen an, was sich mit niedrigerem Tempo und vermehrten Ballverlusten äußerte.

So ging es für beide Mannschaften torlos in die Kabine.

2. Halbzeit:
Auch in der zweiten Halbzeit neutralisierten beide Mannschaften sich weitestgehend. Wenn Wulften in der ersten Hälfte einen leichten Vorteil bzgl. der Spielanteile hatte, war es nun der FCE der ein wenig besser im Spiel war. Jedoch sprangen auch in dieser Hälfte kaum nennenswerte Torchancen heraus.

Auf wulftener Seite war es Marcel Häger, der nach einer Freistoßflanke gegen seinen Heimatverein hätte treffen können, den Ball jedoch relativ freistehend über das Tor lenkte.

Für den #FCE war es Y. Meinecke per Freistoß und per Direktschuss vom 16er, der nach sehenswerten Paraden von Dybowski nur Aluminium traf.

Somit endete das Spiel schiedlich-friedlich mit 0:0, was gleichbedeutend den Klassenerhalt für 1. KK-Neuling Wulften mit sich brachte. Dazu Glückwunsch vom FC Eisdorf.

Es spielten: Conrad, Y. Meinecke, Meissner, Hagenbruch, Wode, Bohnhorst, Kriebel, Überschaer, Ettig, Koch, Fuchs, Pflugfelder, Pilz & Müller

Fazit:
Für den FCE bedeute das Unentschieden sozusagen das Niemandsland der Tabelle, was ein ziemlich gefestigter Platz 7 von 14 ist. Gewinnt man in den letzten beiden Spielen gegen Förste und Lerbach, so könnte man sich doch noch auf Platz 5 vorrobben. Einer Saison, die nach einer personell schwierigen Saison 17/18, im Zeichen des personellen Umbruchs steht, mag man das evtl. verzeihen, jedoch ist es sportlich absolut nicht der Anspruch, an dem sich der FC Eisdorf messen lassen will. Positiv ist jedoch, dass man sich immer noch im Krombacher-Kreispokal befindet, in dem am Pfingstmontag das Halbfinale ansteht.

GUTE BESSERUNG AN VERTEIDIGER-MASCHINE PIERRE WODE! KOMM SCHNELL WIEDER AUF DIE BEINE!

Es folgen 2 Heimspiele:
07.06.2019 , 19:00 Uhr gegen den SV Förste
10.06.2019, 15:00 Uhr gegen den SV Neuhof

#weitergehtsFCE
#oléFCE
#FCEolé

Kommentieren