Kreispokal KL-Teams
2. Spieltag


TSV Holtensen

5

:

1


SV Groß Ellershausen/Hetjershausen

Anpfiff

So - 18.10. 14:30 Uhr

Spielstätte

Sportplatz Holtensen

Zuschauer

--

Schiedsrichter

Jan Oppermann

Kreispokal

Holtensen wirft Groß Ellershausen/Hetjershausen aus dem Pokal

Ort der Pokal-Überraschung: Sportplatz Holtensen

Im Krombacher Kreispokal trafen am Sonntag, den 18. Oktober, der aktuell Drittplatzierte aus der Kreisliga B, Groß-Ellershausen/Hetjershausen auf den Führenden der 1. Kreisklasse C, den TSV Holtensen, aufeinander. Für den TSV das Spiel des Corona-Jahres 2020, für Groß-Ellershausen per se eine Pflichtaufgabe.

Ein Bericht vom TSV Holtensen:

Beide Mannschaften starteten das Spiel äußert konzentriert und nahezu fehlerfrei. So neutralisierten sich beide Teams in den ersten 30 Minuten zwischen beiden 16ern, wobei der TSV bis dahin ein leichtes Plus an Gelegenheiten hatte, jedoch nicht wirklich zwingend und gefährlich werden konnte.
In der 30 Minuten der erste Hochkaräter für den TSV. Nach Einwurf und Kopfballverlängerung durch Dölle, stand Siegmann frei vor Gästetorwart Hendrik-Andreas Sist. Sichtlich überrascht misslingt der Abschluss und Sist war zu Stelle.
Dieser leitete mit einem schnellen Abwurf den Gegenzug ein, welcher über 2 Kontakte zum startenden Müller gelang. Alleine vor Latscho Theune zeigt er seine Abschlussstärke und netzte zum 0:1 für die Favoriten ein. Dies war jedoch das erste und auch letzte Mal, dass Groß-Ellershausen all ihre Klasse aufblitzen lassen konnte. Müller war bis dahin und danach beim starken Holtenser Yannik Busch abgemeldet. Müllers Pass- und Ideengeber aus dem Mittelfeld von Groß Ellershausen / Hetjershausen, hingen durch Steven Herrmanns stark organisierte Defensivarbeit der Hausherren komplett in der Luft. So konnte Holtensen mehr und mehr Gewicht im Mittelfeld gewinnen und folglich, nach starkem Pass von Michel Siegmann, zum verdienten Ausgleich durch Ibrahim Koc kommen. Zuvor hatte Siegmann selbst, nach Vorarbeit von „Benjo“ Jerzynski, den Ausgleich durch einen gezielten Kopfball erzielen können.
In Summe ging es leistungsgerecht mit einem 1:1 in die Halbzeitpause. 

Die zweite Halbzeit begann sehr hektisch. Der klassenhöhere Favorit versuchte mit strukturiertem Pressing und einer Portion Wut im Bauch, die erneute Führung zu erzielen.
Der TSV Holtensen konnte sich aber aus dieser schwierigen Phase befreien und durch eine taktisch disziplinierte Leistung einen Gang hochschalten und nutzte kleinere Fehler der Gäste-Hintermannschaft eiskalt aus. Nach Stellungsfehler von Borowski war es Siegmann, der Erik Schlesinger in Szene setzen konnte. Dieser netzte sicher zum umjubelten 2:1 in der 49 Minute ein. Nur zwei Minuten später war es wieder Schlesinger der nach tollem Flankenwechsel durch Koc sein Doppelpack schnürte.
Das Spiel wurde immer intensiver. Groß-Ellershausen erhöhte weiter den Druck, die Gäste-Defensive hielt aber größtenteils stand, oder Latscho Theune war bei den gefährlichsten Situationen sicher zur Stelle. Zu allem Überfluss spielte der TSV ab der 64. Minute nur noch mit 10 Mann, nachdem der ebenfalls stark spielende Daloglu die Ampelkarte sah. Kleine taktische Umstellungen und gut wirkende Wechsel machten dieses Plus der Gäste nahezu zu Nichte. Der TSV spielte weiter diszipliniert und erarbeitete sich weitere hochkarätige Chancen durch Siegmann, Yazici und Jerzysnki, während „Groß-E“ jeder Abschluss verwehrt wurde. Erst der eingewechselte Tobias Lüther machte den Deckel in der 79. Minute drauf. Nach dem „Durchstecker“ von Koc setzte Lüther den Ball unhaltbar ins lange Eck zum 4:1 für den TSV. Nach toller Vorarbeit durch Yazici konnte sich „Benjo“ Jerzynski, nur 3 Minuten später noch in die Torschützenliste zum 5:1 eintragen.
Schiri Jan Oppermann hatte das Spiel über weite Strecken gut im Griff. Nur selten gab es grobe Foulspiele, die man auch anders hätte ahnden können. „Groß-E“ akzeptierte die Niederlage fair. Die starken Hausherren hatten sich in der Form den Sieg redlich verdient und setzen ein starkes Ausrufezeichen.

Alles zum Pokalwettbewerb

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Kommentieren