Die besten Automaten-Darter werden gesucht

 

Der Darts-Club "Die Amazonen"  aus Göttingen richtet am Samstag, den 15. Februar, das eDarts-Turnier um die 5. Süd-Niedersachsen Dart-Open aus. Das Turnier findet in den Räumen der Gaststätte "Zum Schnitzel Eck" im Bürgerschützenhaus am Schützenplatz (Schützenanger 20) satt. Eingeladen sind alle Spieler und Spielerinnen, die gern auf die Scheiben der Darts-Automaten (eDarts) werfen. Das Turnier beginnt 12:00 Uhr mit dem Warm-up 1 und 2. Das Turnier um die Süd-Niedersachsen Open steigt ab 17:30 Uhr. Gegen 22:30 Uhr soll das Doppel-Turnier starten. Bei einer Anmeldung von mindestens acht Frauen soll auch ein Damen-Einzel-Turnier organisiert werden.

Das Warm-up 1 ist ein Turnier für die Liga-Spieler mit dem Niveau C und B sowie für Darts-Anfänger. Es wird nach dem Modus 301 M.O. gespielt, das Startgeld beträgt 6 Euro. 


Beim Warm-up 2 können sich Spieler ab A-Liga-Niveau anmelden. Auch hier wird im 301 M.O. gespielt, als Startgeld werden 6 Euro fällig.

Die Süd-Niedersachsen-Open sind für alle Spieler offen. Das Turnier wird im Modus 501 D.O. gespielt, das Startgeld beträgt 8 Euro.

Das Doppel-Turnier wird im Modus 301 M.O. ausgespielt. Das Startgeld pro Team beträgt hier 15 Euro. 

Die Gewinnaufteilung der jeweiligen Turniere: 

1. Platz: 40%, 
2. Platz: 30%,
3. Platz: 20%
4. Platz: 10%

Bei den  Süd-Niedersachsen-Open gibt es ab 64 Teilnehmern eine Extra-Ausschüttung. Zusätzlich gibt es bei den Warm-up-Turnieren für die besten vier Spieler Urkunden, bei den Süd-Niedersachsen-Open erhalten die besten vier Spieler Pokale und beim Doppel-Turnier die besten vier Teams Medaillen. 

Die beste Frau bei den Süd-Niedersachsen-Open (sollte sie nicht unter den ersten drei Plätzen landen) erhält 25 Euro sowie eine Überraschung.

Um Anmeldungen wird zuvor gebeten. Interessenten melden sich bitte bei Trudi unter der Mobil-Nummer 0178-4860725. 

Die Veranstalter weisen darauf hin, dass es nicht erwünscht ist, eigene Speisen und Getränke in die Location zu bringen. Ein reichhaltiges Catering wird organisiert. Bei den Spielen müssen die Teilnehmer die Automaten selbst bemünzen.

Für alle Darts-Veranstalter: Die Nähe des Darts-Sport zum Amateur-Fußball ist nicht zu leugnen. Viele Fußballer spielen in ihrer Freizeit vermehrt auch Darts, ältere Spieler wechseln mitunter sogar ganz zu der weniger physisch intensiven Indoor-Sportart. Deshalb möchte Gökick in Zukunft über die Aktivitäten im Darts-Sport in Südniedersachsen berichten. Alle Veranstalter und Spieler sind herzlich eingeladen, die Rubrik Darts auf Gökick mit Leben zu füllen! Meldet euch einfach bei unserer Redaktion unter info@goekick.info!

Das Turnier-Plakat

Alles zum Darts-Sport auf Gökick

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Kommentieren