BVG Wolfenbüttel (C) - Bezirksliga Braunschweig Süd (C-Junioren) - C-Junioren

Zweiter Sieg in Folge für die JSG Lenglern/Harste
Mit 8 Toren, 3 Elfmetern und viel gutem Fußball endete das Spiel zwischen der JSG Lenglern/Harste und dem BVG Wolfenbüttel. Die Gastgeber starteten gut und hoch motiviert in die Partie und erarbeiteten sich von der ersten Minute an Torchancen. In der 15. Minute war es dann der kurz zuvor eingewechselte Stefan Hiller, der nach einer Ecke frei zur 1:0 Führung einköpfen konnte. In der 24. Minute wurde der Stürmer des BVG bei einem der seltenen Angriffe in der ersten Halbzeit gefoult und der Schiedsrichter entschied auf Strafstoß. Ersatz-Keeper Jonas Stahl, der für den rot gesperrten Pascal Kanbach das Tor der JSG hütete, konnte den schwach geschossenen Schuss parieren und somit die Führung für sein Team festhalten. Vier Minuten später erzielten die Gäste den 1:1 Ausgleich. Eine Minute vor der Pause kam der starke Stefan Hiller im gegnerischen Strafraum zu Fall und Zio Dillon verwandelte den fälligen Strafstoß sicher zur erneuten Führung. Nach der Pause konnte das Team von Trainer Nils Leunig die intensive Spielweise weiter fortsetzen und Moritz Bahr nutzte dies mit seinem Tor aus spitzem Winkel nur eine Minute nach Wiederanpfiff. Danach ruhten sich die U15-Kicker der JSG zu sehr auf ihrer Führung aus und gaben das Spiel für zwanzig Minuten zu sehr aus der Hand. Hieraus resultierten der 3:2 Anschlusstreffer durch einen Strafstoß und der 3:3 Ausgleich 10 Minuten vor dem Ende. Nur zwei Minuten später war es dann wieder Innenverteidiger Moritz Bahr, der einen Freistoß aus gut 24 Metern direkt versenkte. Nach Vorarbeit von Linus Szagun, der über die linke Seite an drei Verteidigern vorbei in den Strafraum dribbelte und den in der Mitte freistehenden Grüneklee bediente, konnte dieser in der 65. Minute den Schlusspunkt der Partie setzen. "Die ganze Mannschaft hat heute tollen Fußball gespielt. Wir haben intensiv und vor allem konsequent verteidigt und es so über weite Strecken geschafft, den Gegner nicht ins Spiel kommen zu lassen. Ein großes Lob an mein Team.", resümiert Trainer Nils Leunig die Partie. "Wir haben jetzt eine Trainingseinheit bevor wir am Mittwoch zum schwierigen Auswärtsspiel nach Bad Harzburg fahren. Ich hoffe wir rufen die Leistung auch weiterhin so gut ab, für meine Nerven aber in Zukunft ohne die zwanzig Minuten Verschnaufpause.", freut sich Leunig auf die bevorstehenden Aufgaben.
Zweiter Sieg in Folge für die JSG Lenglern/Harste
Mit 8 Toren, 3 Elfmetern und viel gutem Fußball endete das Spiel zwischen der JSG Lenglern/Harste und dem BVG Wolfenbüttel. Die Gastgeber starteten gut und hoch motiviert in die Partie und erarbeiteten sich von der ersten Minute an Torchancen. In der 15. Minute war es dann der kurz zuvor eingewechselte Stefan Hiller, der nach einer Ecke frei zur 1:0 Führung einköpfen konnte. In der 24. Minute wurde der Stürmer des BVG bei einem der seltenen Angriffe in der ersten Halbzeit gefoult und der Schiedsrichter entschied auf Strafstoß. Ersatz-Keeper Jonas Stahl, der für den rot gesperrten Pascal Kanbach das Tor der JSG hütete, konnte den schwach geschossenen Schuss parieren und somit die Führung für sein Team festhalten. Vier Minuten später erzielten die Gäste den 1:1 Ausgleich. Eine Minute vor der Pause kam der starke Stefan Hiller im gegnerischen Strafraum zu Fall und Zio Dillon verwandelte den fälligen Strafstoß sicher zur erneuten Führung. Nach der Pause konnte das Team von Trainer Nils Leunig die intensive Spielweise weiter fortsetzen und Moritz Bahr nutzte dies mit seinem Tor aus spitzem Winkel nur eine Minute nach Wiederanpfiff. Danach ruhten sich die U15-Kicker der JSG zu sehr auf ihrer Führung aus und gaben das Spiel für zwanzig Minuten zu sehr aus der Hand. Hieraus resultierten der 3:2 Anschlusstreffer durch einen Strafstoß und der 3:3 Ausgleich 10 Minuten vor dem Ende. Nur zwei Minuten später war es dann wieder Innenverteidiger Moritz Bahr, der einen Freistoß aus gut 24 Metern direkt versenkte. Nach Vorarbeit von Linus Szagun, der über die linke Seite an drei Verteidigern vorbei in den Strafraum dribbelte und den in der Mitte freistehenden Grüneklee bediente, konnte dieser in der 65. Minute den Schlusspunkt der Partie setzen. "Die ganze Mannschaft hat heute tollen Fußball gespielt. Wir haben intensiv und vor allem konsequent verteidigt und es so über weite Strecken geschafft, den Gegner nicht ins Spiel kommen zu lassen. Ein großes Lob an mein Team.", resümiert Trainer Nils Leunig die Partie. "Wir haben jetzt eine Trainingseinheit bevor wir am Mittwoch zum schwierigen Auswärtsspiel nach Bad Harzburg fahren. Ich hoffe wir rufen die Leistung auch weiterhin so gut ab, für meine Nerven aber in Zukunft ohne die zwanzig Minuten Verschnaufpause.", freut sich Leunig auf die bevorstehenden Aufgaben.
Vermarktung: