10.04.2019

Vereinsführung distanziert sich

Kreisliga: Diskriminierendes Video von der Siegesfeier sorgte für Verstimmungen bei der SG Werratal

Im Rahmen der Siegesfeier nach dem gewonnen Spitzenspiel am Sonntag beim SV Germania Breitenberg (2:0, Torschützen Kai Armbrust und Frederik Köhler) wurden aus dem Umfeld der SG Werratal ein Video in sozialen Netzwerken gepostet. Das Video zeigte, wie ein Spieler, offensichtlich im Alkoholrausch, ein junges Mädchen absichtlich umgrätschte. "Von diesem Video möchte sich der Verein, die sportliche Leitung und die Teamleitung ausdrücklich distanzieren. Die Aufnahmen widersprechen allen Werten für die der Verein steht.", so der Verein in einer Verlautbarung. Diese Vorkommnisse wurden in den entsprechenden Gremien bewertet und die nötigen Reaktionen eingeleitet. "Wir wollen uns wieder auf unser Hauptziel fokussieren und das kann nur der Aufstieg in die Bezirksliga sein.", so der Verein weiter.

Das Video wurde inzwischen aus den sozialen Netzwerken gelöscht. Am Dienstag wurde eine Sitzung zwischen Vorstand und den Spielern einberufen. 

Alles zur SG Werratal

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema