02.12.2019

SVG verabschiedet sich mit Sieg in die Winterpause

Landesliga: SVG Göttingen - SV Reislingen-Neuhaus 5:0 (3:0)

Die SVG Göttingen hat ihr abschließendes Punktspiel gegen den SV Reislingen-Neuhaus am Sonntag bei Temperaturen um den Gefrierpunkt auf dem Kunstrasenplatz des Sandweg-Stadion deutlich und jederzeit verdient mit 5:0 (3:0) gewonnen. Mit diesem Sieg steht fest: Das Team von Trainer Dennis Erkner wird auch während der Winterpause auf dem Platz an der Sonne thronen. Allerdings könnte der SSV Kästorf im Nachhol-Heimspiel am kommenden Sonntag gegen den SC Gitter mit einem Sieg in der Hinrunden-Tabelle noch an der SVG vorbeiziehen und die Herbstmeisterschaft gewinnen. 

Die SVG begann hochkonzentriert und setzte sich sofort in der gegnerischen Hälfte fest. Bereits nach fünf Minuten erwarteten die etwa 120 Zuschauer den Elfmeterpfiff, als SVG-Kapitän Florian Evers von hinten gecheckt wurde. Doch die Pfeife von Schiedsrichter Steffen Geismann blieb zur Überraschung der Anwesenden stumm. Dafür revanchierte sich der Routinier der Hausherren. Als Torjäger Lamine Diop in der zehnten Minute an der Strafraumgrenze gelegt wurde, vollendete Evers den Freistoß direkt zum 1:0 für die Gastgeber (Video). Die SVG versuchte weiter, Lücken in der dichtgestaffelten Gäste-Defensive zu finden. Mit Diagonal-Verlagerungen und und direktem Spiel gelang das auch hin und wieder. Die Tore fielen jedoch - wie schon das 1:0 - durch Standard-Situationen. Das 2:0 gelang Yannick Broscheit per Kopf nach Ecke von Rolf-Hendrik Ziegner (Video). Nur einmal im gesamten Spiel kamen die Gäste wirklich gefährlich vor das Tor von Omar Younes - doch Benni Duell klärte gekonnt. Statt des Anschlusstreffers erzielte Rinat Nazyrov - erneute nach einer Ecke - das 3:0 (27.), als der Gäste-Schlussmann Luca Lettau den Ball direkt vor die Füße des SVG-Mittelfeld-Spielers klärte. Dieser bedankte sich mit einem trockenen Schuss aus 15 Metern (Video). Kurz vor der Pause kochten die Emotionen noch einmal hoch: Patrick Hofmann wurde gefoult, anschließend ließ er sich zu einer Tätlichkeit hinreißen. Einige Beobachter und auch Gäste-Trainer José Salguero wunderten sich, dass dem Göttinger der Platzverweis erspart blieb. Doch SVG-Coach Dennis Erkner wechselte den Heißsporn zu Halbzeit vorsorglich aus. Für ihn Amin Al Debek in die Partie.


Videos in der Gökick-Mediathek

Im zweiten Abschnitt setzte sich das Bild der ersten 45 Minuten fort. Die Partie spielte sich vorwiegend in der Gäste-Hälfte ab, Reislingen-Neuhaus wehrte sich tapfer und wollte nicht unter die Räder kommen. Dennoch sahen die Zuschauer noch zwei Tore. Jan-Hendrik Ziegner gelang das seltene Kunststück, einen Eckball direkt zu verwandeln (59.). Der eingewechselte Ali Ismail bedankte sich bei seinem Trainer für das Vertrauen und erzielte in der 89. Minute das 5:0 und damit das letzt SVG-Tor des Jahres 2019. "Ich muss sagen, auch wenn es sich nach einem 5:0-Sieg blöd anhört, dass Reislingen es eigentlich defensiv-taktisch sehr gut gemacht hat. Es kommt nicht von ungefähr, dass wir vier von fünf Toren per Standard erzielen. Bei der 0:1-Hinspiel-Niederlage hatten wir deutlich mehr Torchancen als diesmal, bekommen aber den Ball nicht über die Linie. Ein Freistoß von Florian Evers ging unter anderem an die Latte. Gestern ging er eben rein und das kann den Unterschied ausmachen. Standards sind ein sehr wichtiges Mittel. Für Flo und Henne freue ich mich ganz besonders, da sie unter der Woche Standardsituationen trainiert haben und sich dafür selbst belohnt haben.", so ein zufriedener Trainer Dennis Erkner.

Die SVG geht nun in die Winterpause. Zwischen den Jahren (27. bis 29. Dezember) steigt das Hallen-Turnier um den Wanderpokals des Göttinger Oberbürgermeisters, das in diesem Jahr "Einbecker Brauherren Cup" heißt. Zwei Testspiele in der Wintervorbereitung sind bis jetzt terminiert. Am 1. Februar kommt die U19 von Eintracht Braunschweig (Regionalliga) und am 9. Februar der hessische Verbandsligist SV Weidenhausen an den Sandweg. Die Rückrunde beginnt für das Erkner-Team am 8. März mit dem Derby gegen das aktuelle Schlusslicht SC Hainberg.

Alles zur Landesliga


Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Kommentieren

Vermarktung: