10.09.2019

SVG II schießt sich in die Favoritenliste

1.Kreisklasse Süd: SVG Göttingen II – NK Croatia Göttingen 7:0 (4:0)

Die Landesliga-Reserve der SVG Göttingen hat am späten Sonntag-Nachmittag auf dem Kunstrasenplatz des Sandweg-Stadions gegen den NK Croatia Göttingen klar und deutlich mit 7:0 (4:0) gewonnen. Das Team von Trainer Ingo Möwes, verstärkt durch drei Landesliga-Spieler, klettert durch den deutlichen Sieg in der Tabelle nicht nur auf Platz fünf, sondern reiht sich in die Phalanx der Liga-Favoriten ein. Mit nunmehr drei Siegen aus vier Spielen befindet sich das schwarz-weiße Team auf dem Weg noch oben. In die entgegengesetzte Richtung scheint das Team von Trainer Marko Siric hingegen abzurutschen. Mit nur drei Punkten aus fünf Spielen muss sich der kroatische Verein in Richtung Tabellenende orientieren.

Jonathan Schäfer aus dem Landesliga-Kader des Sandweg-Vereins brachte NK Croatia Göttingen in der 23. Minute ins Hintertreffen. Dennis Moschanin, ebenfalls aus dem Landesliga-Kader, verwandelte in der 26. Minute einen Elfmeter und baute den Vorsprung von SVG Göttingen II auf 2:0 aus (Video). Für ruhige Verhältnisse sorgte der oberligaerfahrene Jonas Grüneklee, als er das 3:0 für das Team von Coach Ingo Möwes besorgte (30.). Eine Niederlage war nicht nach dem Geschmack von Marko Siric, der noch im ersten Durchgang Denis Maglica für Alexander Braun brachte (43.). Wenige Momente vor dem Seitenwechsel war Alfredo Yeboah mit dem 4:0 für SVG Göttingen II zur Stelle (45.). Die SVG Göttingen II dominierte den Gegner zur Pause nach Belieben und ging mit einer deutlichen Führung in die Kabine. 


Bilder in der Gökick-Mediathek

Anstelle von Steffen Doll aus dem Landesliga-Kader war nach Wiederbeginn Kevin Rodiek für SVG Göttingen II im Spiel. Dass es ein ungleiches Duell war, demonstrierten Jonas Grüneklee (76.), Jonathan Schäfer (79.) und der eingewechselte Yunus Isik (84.), die weitere Treffer für SVG Göttingen II folgen ließen. Mit dem Schlusspfiff durch Schiedsrichter Ishak Yaylali fuhr SVG Göttingen II einen Kantersieg ein, der sich schon vor der Halbzeitpause abgezeichnet hatte.

Der Angriff von SVG Göttingen II wusste bisher durchaus zu überzeugen und schlug schon 18-mal zu. Alfredo Yeboah ist mit sechs Treffern der torhungrigste  Spieler der Sandweg-Elf.

Die Situation bei NK Croatia Göttingen bleibt angespannt. Gegen SVG Göttingen II kassierte das Siric-Team bereits die zweite Niederlage in Serie. Allerdings ist infolge der Urlaubszeit das kroatische Team schon traditionell zu Beginn einer Spielzeit  schwach, um sich im Verlaufe der Saison zu steigern.

Für SVG Göttingen II steht als Nächstes eine Auswärtsaufgabe an. Am Mittwoch geht es zum Spitzenreiter FC Niemetal. Dort kann das Möwes-Team beweisen, ob es zu  den Spitzenmannschaften zahlt. NK muss am Sonntag vor heimischer Kulisse gegen die SG Harste/Lenglern ran.

Weitere, spannende Informationen zur Partie

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Kommentieren

Vermarktung: