11.03.2019

SVG-Reserve dreht die Partie

1. Kreisklasse Süd: SVG Göttingen 07 II – NK Croatia Göttingen 4:2 (1:2)

Die Zweitvertretung der SVG Göttingen 07 errang am Sonntag einen 4:2-Sieg über den NK Croatia Göttingen. Vor dem Match war man von einer Begegnung zweier ebenbürtiger Mannschaften ausgegangen. Nach 90 Minuten hatte schließlich die SVG Göttingen 07 II die Nase vorn. Dabei gelang dem Team von Trainer Ingo Möwes, der durch vier Spieler des Landesliga-Kaders unterstützt wurde, einen 0:2-Rückstand noch in einen Sieg zu drehen. Mit dem Sieg konnte sich die SVG-Reserve Luft im Abstiegskampf verschaffen.

Ruben Benseler beförderte das Leder zum 1:0 des NK Croatia Göttingen in die Maschen (18.) des von Tarik Ceylan gehüteten SVG-Tores. Der muskulöse Sportler steht normalerweise als Verteidiger in der vierten Sandweg-Mannschaft. Doch aufgrund von Personalproblemen zwischen den Pfosten der SVG-Reserve ließ er sich überreden, als Fänger aufzulaufen - er hielt dabei richtig gut. Wenige Momente vor dem Seitenwechsel war Franjo Izdotic mit dem 2:0 für den Gast zur Stelle (43.). Ehe der Unparteiische die Protagonisten zur Pause bat, traf SVG-Landesliga-Spieler und Sohn des 1. Vorsitzenden, Jonas Grüneklee, zum 1:2 zugunsten der SVG Göttingen 07 II (44.). Die Pausenführung von Croatia Göttingen fiel knapp aus. 

Entschieden war noch gar nichts, und so kam die SVG Göttingen II in der Mitte der zweiten Halbzeit zum Ausgleich durch Landesliga-Stürmer Dennis Moschanin (74.). Der Treffer zum 3:2 sicherte der SVG II nicht nur die Führung – es war auch bereits der zweite von Jonas Grüneklee in diesem Spiel (76.). Ehe der Abpfiff ertönte, war es Moschanin, der das 4:2 aus Sicht des Heimteams perfekt machte (90.). Die Zeichen standen auf Sieg für Croatia Göttingen, doch gab das Team von Trainer Marko Siric eine sichere Führung aus der Hand und kassierte letztlich eine bittere Niederlage.

Die SVG Göttingen 07 II bessert die eigene, eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt fünf Siege, ein Unentschieden und sieben Pleiten. Die Landesliga-Reserve überholt mit diesem Erfolg den Gegner und klettert auf den achten Platz.

Die Durchlässigkeit im Abwehrspiel des NK Croatia Göttingen ist deutlich zu hoch. 42 Gegentreffer – kein Team der 1. Kreisklasse Süd fing sich bislang mehr Tore ein. In den letzten fünf Spielen hätte durchaus mehr herausspringen können für Croatia Göttingen, sodass das Siric-Team lediglich vier Punkte holte. Mit der Niederlage rutscht das kroatische Team afu den neunten Tabellenplatz ab.

Dich interessiert diese Liga? Dann hinterlass deine emotionale Bewertung bei Facebook!

Fotogalerie

Kommentieren

Vermarktung: