Frauen-Bezirksliga

SVG Göttingen II siegt in letzter Minute

01. November 2021, 19:22 Uhr

Am Samstag-Nachmittag empfing die zweite Frauen-Mannschaft der SVG Göttingen auf dem Kunstrasenplatz am Sandweg den vor der Partie punktgleichen Tabellennachbarn TSV Groß Schneen zum Keller-Duell in der Frauen-Bezirksliga. Nach einem ausgeglichenen Spiel siegte der Gastgeber durch ein Tor in letzter Minute mit 2:1 (1:0). Mit den drei Punkten klettert das schwarz-weiße Team mit zehn Zählern aus sechs Spielen auf Platz sechs der Tabelle. Der TSV Groß Schneen rutschte mit sieben Punkten aus neun Spielen erneut auf den Vorletzten Platz ab. 

Die mit nur elf Spielerinnen angereisten Groß Schneer konnten gegen die jungen Göttingerinnen die Partie ausgeglichen gestalten. Was die Gastgeberinnen in puncto Technik und Athletik boten, versuchten die Gäste mit großem Einsatz und rigoroser Zweikampfführung auszugleichen. Lange Zeit sorgten deshalb nur Standard-Situationen oder Fernschüsse für Gefahr auf beiden Seiten. Aus dem Gewühl heraus dann auch die überraschende Führung für die Hausherrinnen durch Katharina Spangardt unmittelbar vor dem Pausenpfiff (44.). Mit dem 1:0 ging es in die Halbzeitpause.

Nach Wiederanpfiff verflachte die Partie etwas, es gab noch weniger Torraumszenen. Dennoch zeigten beide Mannschaften großen Einsatzwillen. Ausgerechnet die TSV-Spielertrainerin, Nicole Kaltner, nahm sich in der 84. Minute ein Herz und hämmerte den Ball aus 20 Metern unhaltbar für Torfrau Desiree von Werder in die Maschen des SVG-Tores. Als die Zuschauer sich bereits auf eine Punkteteilung einrichteten, war es Julie Atmaca, die in der Schlussminute  ihr Chance zum 2:1 nutzte und die damit auch den Siegtreffer für die SVG markierte. 


Die Foto-Galerie der Partie (oder auf das Titelfoto klicken)

Die SVG-Reserve empfängt am kommenden Sonntag das Schlusslicht TSV Nesselröden (13:00 Uhr). Der TSV Groß Schneen begrüßt ebenfalls am Sonntag im Bezirkspokal den Landesligisten MF Göttingen (11:00 Uhr).

Kommentieren